entgegenstrecken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-ge-gen-stre-cken
Wortzerlegung entgegen-strecken
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben jmdm. etw. hinstrecken
Beispiele:
er streckte ihm die Bruderhand entgegen
die Verurteilte streckte ihm die Arme entgegen und flehte um Gnade

Typische Verbindungen zu ›entgegenstrecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenstrecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›entgegenstrecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich strecken wir Linken, die zu uns wollen, gerne die Hand entgegen.
Der Tagesspiegel, 29.09.1999
Jetzt war sie da, und sie streckten ihr die Arme entgegen.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996
Niemals jedoch darf der Herr der begrüßten Dame seine Hand entgegenstrecken.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 378
Gehorsam schließt sie die Lider und streckt ihm die Hand entgegen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 63
Als er eintrat, streckte sie ihm flehend die Hände entgegen.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 290
Zitationshilfe
„entgegenstrecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenstrecken>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenstreben
entgegensteuern
entgegenstemmen
entgegenstellen
entgegenstehen
entgegenstürzen
entgegentragen
entgegentreiben
entgegentreten
entgegentürmen