Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entgegentreten

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-ge-gen-tre-ten
Wortzerlegung entgegen- treten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
in den Weg treten
b)
begegnen
c)
in bestimmter Weise gegenübertreten
2.
gegen jmdn., etw. (in bestimmter Weise) angehen, sich zur Wehr setzen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) entgegentreten  ●  (sich jemandem) entgegenstellen  auch figurativ · (jemandem) in den Weg treten  ugs. · Einhalt gebieten  geh. · Trotz bieten  geh., altertümelnd
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Hemmnis bilden · (jemandem) entgegentreten · (sich) sperren · abhalten · behindern · blockieren · hemmen · hindern · nicht mitspielen · obstruieren · stoppen (Pläne, Verfahren, Vorgang) · verhindern · versperren  ●  (den) Weg versperren  fig. · (jemanden) abwehren  Hauptform · (sich jemandem) in den Weg stellen  fig. · abblocken  auch figurativ · (jemandem) Knüppel zwischen die Beine werfen  ugs., fig. · (sich) querstellen  ugs. · Steine in den Weg legen  ugs., fig. · blocken  ugs. · mauern  ugs. · quer im Stall stehen  ugs. · reingrätschen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(jemandem etwas) entgegensetzen · (jemandem) die Stirn bieten · (jemandem) entgegentreten · Paroli bieten · dagegenhalten · kontern  ●  Kontra geben  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine Sache) über Bord werfen · (einer Sache) entgegentreten · (mit einer Sache) aufräumen

Typische Verbindungen zu ›entgegentreten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegentreten‹.

Verwendungsbeispiele für ›entgegentreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie begegnen uns nicht nur, sondern sie treten uns entgegen. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 478]
Sie werden doch nicht in offener Opposition meinem Sohn entgegentreten wollen? [Hofmannsthal, Hugo von: Der Unbestechliche. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1923], S. 511]
Sie trat uns in hundert Formen entgegen, die wir nicht rekapitulieren wollen. [Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 394]
Am Ausgang des Saals trat mir eine starkknochige ältere Frau entgegen. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1333]
Ich halte es aber doch für notwendig, einigen Behauptungen entgegenzutreten. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1908]
Zitationshilfe
„entgegentreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegentreten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegentreiben
entgegentragen
entgegenstürzen
entgegenstrecken
entgegenstreben
entgegentürmen
entgegenwallen
entgegenwerfen
entgegenwirken
entgegenwälzen