enthüllen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-hül-len

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. die Verhüllung von etw. entfernen, etw. sichtbar machen
    1. [gehoben] ⟨sich enthüllen⟩ langsam sichtbar werden
  2. 2. [gehoben, übertragen] jmdm. etw. offenbaren, offenkundig machen
    1. ⟨sich enthüllen⟩ offenkundig werden
    2. ⟨jmdn. als etw. enthüllen⟩ jmdn. als etw. entlarven
eWDG

Bedeutungen

1.
die Verhüllung von etw. entfernen, etw. sichtbar machen
Beispiele:
ein Denkmal, eine Gedenktafel enthüllen (= einweihen)
ein Bild enthüllen
gehoben sich enthüllenlangsam sichtbar werden
Beispiele:
der Nebel sank, in der Ferne enthüllte sich der Berg
[der Kaiser] starrt gegen den gelben Horizont, ob nicht endlich sich die Ferne enthüllen wolle und damit die Entscheidung [ St. ZweigSternstunden10]
2.
gehoben, übertragen jmdm. etw. offenbaren, offenkundig machen
Beispiele:
jmdm. ein Geheimnis, sein innerstes Wesen, seine Liebe, die Wahrheit, den eigentlichen, tieferen Grund des Handelns enthüllen
das Böse, eine Lüge enthüllen
die Mutter eines Mörders hat die Dunkelheiten ihres Lebens einem Mann von der Zeitung enthüllt [ KischMarktplatz195]
sich enthüllenoffenkundig werden
Beispiele:
Großes, Schreckliches wird sich enthüllen
der Charakter der Politik enthüllt sich hier
jmdn. als etw. enthüllenjmdn. als etw. entlarven
Beispiele:
jmdn. als den Täter enthüllen
er habe belastendes Material gegen Coax, das ihn öffentlich als Wüstling enthülle [ BrechtDreigroschenroman374]

Thesaurus

Assoziationen
Synonymgruppe
(Geheimnis) lüften · (intime) Details preisgeben · ausplaudern · enthüllen · verraten · vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten  ●  (jemandem etwas) auf die Nase binden  ugs., fig. · (jemandem etwas) stecken  ugs. · aus dem Nähkästchen plaudern  ugs. · durchstechen  geh. · lancieren  geh. · spoilern  ugs., engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufdecken · aufklären · bloßlegen · demaskieren · enthüllen · entlarven · enttarnen · offen legen · offenbaren · outen · zu erkennen geben  ●  auspacken  ugs. · decouvrieren  geh. · dekuvrieren  geh. · die Katze aus dem Sack lassen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(den) Schleier lüften · (ein) Geheimnis lüften · (etwas) ans Licht bringen · (etwas) ans Tageslicht bringen · (etwas) zum Vorschein bringen · aufdecken · enthüllen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›enthüllen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›enthüllen‹.

Verwendungsbeispiele für ›enthüllen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann wäre es doch schon recht peinlich, wenn man nun erst anfangen würde, das duftende Präsent zu enthüllen. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 312]
Es ist nicht weniger windig um sie bestellt als um die eben enthüllten. [Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 191]
Die neue Erkenntnis enthüllt, wie die Wirklichkeit funktioniert, nicht aber, wie sie sein soll. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 61]
Es enthüllt sich aber auch das tragische Wesen der echten Revolution. [Taubes, Jacob: Abendländische Eschatologie, München: Matthes und Seitz, 1991 [1947], S. 7]
Wir sind in der Lage, aus eigener Kenntnis diese Dinge zu enthüllen. [Neuer Vorwärts, 08.07.1934]
Zitationshilfe
„enthüllen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/enth%C3%BCllen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
enthäuten
enthärten
enthusiastisch
enthusiasmieren
enthumanisieren
enthülsen
entideologisieren
entindividualisieren
entjungfern
entkalken