Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entjungfern

Grammatik Verb
Aussprache  [ɛntˈjʊŋfɐn]
Worttrennung ent-jung-fern
formal verwandt mitJungfer
Wortbildung  mit ›entjungfern‹ als Erstglied: Entjungferung
eWDG

Bedeutung

derb
Beispiel:
ein Mädchen entjungfern (= einem Mädchen die Jungfernschaft nehmen)

Thesaurus

Synonymgruppe
deflorieren · entjungfern

Typische Verbindungen zu ›entjungfern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entjungfern‹.

Verwendungsbeispiele für ›entjungfern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie läßt sich von ihm gern zweifach entjungfern, findet später aber bessere Liebhaber. [Der Spiegel, 06.02.1989]
Weil diese ihm erzählte, sie habe seinen Sohn gezeugt, ohne entjungfert worden zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1994]
Doch er bekommt seine Triebe nicht unter Kontrolle und entjungfert die Wehrlose. [Die Zeit, 06.02.1995, Nr. 06]
Er entjungfert sie und läßt auch noch drei Freunde ran. [Die Zeit, 04.03.1977, Nr. 10]
Und hier darf ungestraft gekost, geraubt, entführt, verführt, geliebt, umarmt, entjungfert, betrogen werden. [Die Zeit, 17.06.1988, Nr. 25]
Zitationshilfe
„entjungfern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entjungfern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entindividualisieren
entideologisieren
enthülsen
enthüllen
enthäuten
entkalken
entkeimen
entkernen
entkleiden
entknittern