entlangfahren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-lang-fah-ren
Wortzerlegungentlang-fahren

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ...
  2. 2. mit etw. über etw. hinstreichen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiele:
eine Straße entlangfahren
am schnellsten kommen wir nach Hause, wenn wir (den Weg) am Ufer entlangfahren
wir wollen heute am See, an den neuen Häusern entlangfahren
2.
mit etw. über etw. hinstreichen
Beispiele:
mit dem Finger, Zeigestock eine Linie entlangfahren
Er fuhr mit der Zunge den Gaumenbogen entlang [LanggässerSiegel93]

Typische Verbindungen zu ›entlangfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entlangfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›entlangfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum ersten Mal dachte ich: Wären wir nur fünf Minuten früher die Straße entlanggefahren, würde ich wahrscheinlich dort liegen, tot.
Die Zeit, 04.01.2005, Nr. 02
Zum ersten Mal in meinem Leben fuhr ich am Rhein entlang ", erzählt sie.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2003
Es war nicht einfach, mit kaum einem Meter Abstand an der Wagenkolonne entlangzufahren.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 21
Um sechs Uhr fahren wir den großen Kai von Cuxhaven entlang.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 24
Sie ist mit dem Finger die Bücherrücken entlanggefahren und hat ins Fenster gekuckt.
Schlink, Bernhard: Der Vorleser, Zürich: Diogenes 1995, S. 54
Zitationshilfe
„entlangfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entlangfahren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entlangdösen
entlangblicken
entlang-
entlang
Entladung
entlangfingern
entlangfliegen
entlangflitzen
entlangfühlen
entlangführen