Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entlanggleiten

Grammatik Verb
Worttrennung ent-lang-glei-ten
Wortzerlegung entlang- gleiten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

einen bestimmten Weg in einer bestimmten Richtung gleiten

Verwendungsbeispiele für ›entlanggleiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schwerfällige Boote glitten lautlos an der Rückseite der Häuser entlang. [Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6873]
Dann aber begann er in schweren Stücken abzubrechen oder an den Ästen entlangzugleiten. [Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 257]
Wo vor Jahren kaum Autos zu sehen waren, gleiten heute europäische Luxuskarossen entlang. [Die Zeit, 20.05.1999, Nr. 21]
Diesmal gleite ich mit einem Finger die hinteren Seitenfenster entlang, verweile, gleite wieder zurück. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Langsam, mit halb‑geschlossenen Augen, ließ er seinen Zeigefinger an den Bänden entlanggleiten. [Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 278]
Zitationshilfe
„entlanggleiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entlanggleiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entlanggehen
entlangführen
entlangfühlen
entlangflitzen
entlangfliegen
entlanggondeln
entlanghasten
entlanghoppeln
entlangkommen
entlangkriechen