entminen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-mi-nen
Wortbildung mit ›entminen‹ als Erstglied: ↗Entminung
eWDG, 1967

Bedeutung

ein Gebiet von Minen säubern
Beispiel:
den Fluss, ein Feld entminen

Verwendungsbeispiele für ›entminen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um sie in die Dörfer schaffen zu können, wurden als erstes die Straßen entmint.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.1998
Nach einem Krieg geht es dagegen darum, flächendeckend zu entminen.
o. A.: Der tägliche Meuchelmord. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Sie sollen mehrere Monate in Auffanglagern bleiben und, so behauptet die Regierung, dann in ihre Dörfer zurückkehren, wenn die Region entmint ist.
Die Zeit, 11.05.2009, Nr. 19
Raffarin will damit vorsorglich das soziale Terrain entminen, nachdem die beschlossene Einkommensteuersenkung von fünf Prozent in die Kritik geraten war.
Die Welt, 02.08.2002
Seit in Berlin die Mauer fiel und der Todesstreifen zwischen Lübeck und Hof entmint wurde, sind bald drei Jahre vergangen.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 5
Zitationshilfe
„entminen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entminen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entmilitarisierung
entmilitarisieren
entmieten
Entmenschung
Entmenschlichung
Entminung
entmischen
Entmischung
entmisten
Entmistung