Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entnadeln

Worttrennung ent-na-deln
Wortzerlegung ent- nadeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Nadeln verlieren, abwerfen

Verwendungsbeispiele für ›entnadeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundesweit seien im Mittel 39 Prozent der Bäume schwach geschädigt und zusätzlich jeder vierte Baum schon deutlich entnadelt oder entblättert. [Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49]
Zitationshilfe
„entnadeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entnadeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entmündigen
entmythologisieren
entmythisieren
entmystifizieren
entmutigen
entnationalisieren
entnazifizieren
entnebeln
entnehmen
entnerven