Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entrichten

Grammatik Verb · entrichtet, entrichtete, hat entrichtet
Aussprache 
Worttrennung ent-rich-ten
Wortbildung  mit ›entrichten‹ als Erstglied: Entrichtung  ·  mit ›entrichten‹ als Letztglied: nachentrichten
eWDG

Bedeutung

gehoben etw. an jmdn. zahlen
Beispiele:
eine Geldsumme, hohe Abgaben an jmdn. entrichten
die Gebühren, Ratenzahlungen sind an die Bank zu entrichten
seinen Beitrag pünktlich entrichten
scherzhaftich habe schon meinen Obolus entrichtet
den Zoll, Tribut entrichten
übertragen
Beispiel:
seinen Tribut entrichten (= sein Opfer bringen)

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
(Schaden) regulieren · (die) Zeche zahlen (für) · (eine) Zahlung leisten · Geld in die Hand nehmen (journal., polit.) · abführen (Steuern) · aufkommen (für) · ausgeben · begleichen (Rechnung) · bestreiten (Geldbetrag) · eintreten (Versicherung, Bürge) · entrichten · verausgaben (Verwaltungsdeutsch) · zahlen  ●  bezahlen  Hauptform · (die finanziellen Lasten) tragen  geh. · (etwas) springen lassen  ugs. · abdrücken  ugs. · ablatzen  ugs. · auf den Tisch blättern  ugs. · berappen  ugs. · blechen  ugs. · geben für  ugs. · hinblättern  ugs. · latzen  ugs. · lockermachen (Geldbetrag)  ugs. · löhnen  ugs. · prästieren  geh., lat. · raushauen  ugs. · rauspfeifen  ugs. · tief(er) in die Tasche greifen  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›entrichten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entrichten‹.

Verwendungsbeispiele für ›entrichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Folgt man der FAZ, so hatten noch im vergangenen Jahr von den erfaßten 15.225 »Vermarktern« nur 1.000 die vorgeschriebene Abgabe entrichtet. [konkret, 1988]
Zinsen darauf müssen schon viele entrichten, jetzt ist die Zeit gekommen, sie zu tilgen. [Die Zeit, 12.06.1987, Nr. 25]
Noch immer entrichten wir von unserem Einkommen annähernd ein Drittel für Steuern. [Die Zeit, 24.11.1978, Nr. 48]
Man hat danach zehn Jahre lang keine weiteren Steuern zu entrichten. [Die Zeit, 06.12.1968, Nr. 49]
Schon wurden keine Steuern mehr entrichtet; schon fanden sich insgeheim Zirkel zusammen, die politische Veränderungen mit aller Macht erzwingen wollten. [Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 21983]
Zitationshilfe
„entrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entrichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entreißen
entrechtlichen
entrechten
entre nous
entrauchen
entriegeln
entrieren
entrinden
entringen
entrinnbar