entromantisieren

GrammatikVerb
Worttrennungent-ro-man-ti-sie-ren
HerkunftFranzösisch
Wortzerlegungent-romantisieren
eWDG, 1967

Bedeutung

einer Sache das Romantische nehmen
Beispiele:
eine Wagnersche Oper durch die Inszenierung weitgehend entromantisieren
durch das Praktikum erlebte der Student die entromantisierte Wirklichkeit seiner späteren Arbeit
N ist ein entromantisierender Schriftsteller

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Film kann sich nicht dazu entschließen, sein Sujet wirklich zu entromantisieren.
Die Zeit, 26.05.2007, Nr. 22
Aufgabe der neueren Chopinforschung mußte es also vor allem sein, das Chopinbild, wo es sich als notwendig erwies, zu entromantisieren.
Kahl, Willi: Chopin. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 17621
David Cordingly ist gründlich – er entromantisiert das Piratenleben von Grund auf.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1999
Zitationshilfe
„entromantisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entromantisieren>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entrollen
entrisch
entrippen
entrinnen
entrinnbar
Entropie
Entropium
entrosten
Entroster
Entrostung