entscheidbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungent-scheid-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungentscheiden-bar
Wortbildung mit ›entscheidbar‹ als Letztglied: ↗unentscheidbar

Thesaurus

Synonymgruppe
entscheidbar · ↗rekursiv · rekursiv ableitbar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alternative

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entscheidbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rational entscheidbar sind die Fragen, die von der Gentechnik aufgeworfen werden.
Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46
Auch hier ist oft nicht entscheidbar, ob die traumatische Vergangenheit enthüllt oder erfunden wurde.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1998
Die politische Willensbildung, die sich in Wahlen und Abstimmungen vollzieht, setzt eine Aufbereitung des politischen »Materials« zu entscheidbaren Alternativen voraus.
Beckmann, J.: Parteien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 18231
Ob auch die Pflanzenzucht eine kultische Wurzel gehabt hat, ist eine kaum entscheidbare Frage.
Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 207
Einer der Sätze, die im System nicht entscheidbar sind, ist die Aussage, das System enthalte keine Widersprüche!
Kracke, Helmut: Aus eins mach zehn und zehn ist keins, Tübingen: Wunderlich Verl. Leins 1968, S. 260
Zitationshilfe
„entscheidbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entscheidbar>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entscheid
entschäumen
Entschärfung
entschärfen
Entschädigungszahlung
entscheiden
entscheidend
Entscheider
Entscheidung
Entscheidungsablauf