entschlüsseln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-schlüs-seln
Wortbildung mit ›entschlüsseln‹ als Erstglied: ↗Entschlüsselung · ↗Entschlüsslung
eWDG, 1967

Bedeutung

einen nach einem Schema unverständlich gemachten Text wieder verständlich machen, etw. dechiffrieren
Gegenwort zu verschlüsseln
Beispiele:
einen Text in Geheimschrift entschlüsseln
die Techniker entschlüsseln die von den Funkern aufgenommenen Angaben
die Geheimnachrichten mussten zunächst entschlüsselt werden
übertragen etw. aufdecken
Beispiele:
die Kritiker haben den komplizierten, absurden Inhalt des Theaterstückes entschlüsselt
dieser ausführliche Bericht entschlüsselt manche Widersprüchlichkeit
dieses Sinnbild wird sich jeder leicht entschlüsseln
ein entschlüsseltes Geheimnis
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schlüssel · verschlüsseln · entschlüsseln · aufschlüsseln · Schlüsselbein · Schlüsselblume
Schlüssel m. ‘zu einem Schloß gehöriges und dadurch zum Sperren oder Öffnen dienendes Gerät’, auch ‘schlüsselartiges Drehwerkzeug’ (z. B. Schraubenschlüssel). Mit dem Suffix für Gerätebezeichnungen germ. -ila- gebildetes und nur kontinentalwestgerm. bezeugtes ahd. sluʒʒil (9. Jh.), mhd. slüʒʒel, asächs. slutil, mnd. slȫtel, slöttel, mnl. slotel, nl. sleutel, afries. sletel (westgerm. *slutila-) steht ablautend neben dem unter ↗schließen (s. d.) behandelten Verb. Schlüssel gilt vielfach schon seit mhd. Zeit als Zeichen und Symbol von (amtlicher) Würde, Gewalt, Dienstbarkeit und steht danach sinnbildlich für Macht. Ferner wird das Substantiv übertragen auf Handlungen und Verhaltensweisen, die Geneigtheit und Sympathie erwecken, also Zugang zu Vertrauen und Liebe (vgl. mhd. der slüʒʒel sīner minne) ermöglichen, und auf die innere Bereitschaft und Fähigkeit, die Gedanken, Pläne, Wissen erschließt (vgl. Schlüssel des Erkentnis Luther, nach spätlat. clāvis scientiae der Bibel). In erweitertem Sinne tritt es für Auffassung und Verständnis erschließende Zeichen bzw. Zeichensysteme ein, z. B. ‘Notenschlüssel’ (13. Jh.), ‘Zeichenkodex zur Entzifferung einer Geheimschrift, Erklärung für ein Geheimnis’ (18. Jh.). verschlüsseln Vb. ‘chiffrieren, in Geheimzeichen umsetzen’, entschlüsseln Vb. ‘dechiffrieren’, aufschlüsseln Vb. ‘nach einem bestimmten, vorgegebenen System aufgliedern’ (alle 20. Jh.). Schlüsselbein n. Bezeichnung des paarigen, vom oberen Brustbein zum Schulterblatt führenden Knochens (17. Jh.), eine Übersetzung von medizin.-lat. clāvīcula (lat. ‘Schlüsselchen’, spätlat. auch ‘Fessel am Pferdefuß’) bzw. clāvis iugulī, wohl nach griech. klé͞is (κλείς) ‘Schlüssel’ und ‘Schlüsselbein’, da griechische Ärzte die Bezeichnung für einen S-förmigen Schlüssel zum Öffnen von Schlössern mit Fallriegeln auf die Form des Knochens übertragen. Älter Schlüssel der Brust (um 1600). Schlüsselblume f. in ihrer Blütenform Schlüsseln ähnliche Primelart (15. Jh.); s. ↗Himmelschlüssel.

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
(Code) knacken · ↗dechiffrieren · ↗decodieren · ↗dekodieren · ↗dekryptieren · ↗enträtseln · entschlüsseln · ↗entziffern · ↗lesen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauplan Baustein Chiffre Chromosom Code Datenband Decoder Enigma Erbgut Erbinformation Forscherteam Funkspruch Funktionsweise Funkverkehr Gauck-Behörde Geheimcode Geheimnis Geheimschrift Geheimsprache Gen Gencode Genforscher Genom Gensequenz Hieroglyphe Körpersprache Mechanismus Rätsel US-Forscher verschlüsseln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschlüsseln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer es verstehen will, muß zuvor die Funktionsweise der Proteine entschlüsseln.
Die Welt, 16.08.2005
Die dabei ausgetauschten Daten lassen sich durch den Hack vollständig entschlüsseln.
C't, 1998, Nr. 14
Ich rate niemandem, der nicht den Rest seines Lebens in einer Gummizelle verbringen will, sie zu entschlüsseln!
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 1027
In 15 Jahren wollen Sie doch bereits das gesamte menschliche Genom entschlüsselt haben.
Der Spiegel, 22.07.1991
Die Feldpost-Nummern waren völlig systemlos ausgewählt und konnten daher von der feindlichen Abwehr nicht entschlüsselt werden.
Buchbender, Ortwin u. Sterz, Reinhold (Hg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 183
Zitationshilfe
„entschlüsseln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschlüsseln>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entschluß
entschlüpfen
entschlummern
Entschlossenheit
entschlossen
Entschlüsselung
entschlussfähig
Entschlußfreiheit
Entschlussfreude
entschlussfreudig