Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entschlacken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-schla-cken
Wortbildung  mit ›entschlacken‹ als Erstglied: Entschlackung
eWDG

Bedeutung

den Körper entschlackenden Körper von nicht nutzbaren Stoffwechselprodukten reinigen
Beispiel:
dieser Tee entschlackt den Körper, das Blut, den Organismus

Thesaurus

Synonymgruppe
entschlacken · verkleinern

Typische Verbindungen zu ›entschlacken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschlacken‹.

Verwendungsbeispiele für ›entschlacken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er läuft und scheint sich damit geradezu entschlackt zu haben. [Die Welt, 11.10.1999]
Das hat mir sehr geholfen, weil ich sie entschlacken wollte. [Süddeutsche Zeitung, 21.10.2004]
Die Politiker kündigen an, dass sie es auch inhaltlich entschlacken wollen. [Der Tagesspiegel, 22.08.2003]
Das Kabinett verabschiedete ein Gesetz, das die bislang voneinander getrennten Regelungen zusammenführt und entschlackt. [Der Tagesspiegel, 03.09.2003]
Außerdem haben die Vereinigten Staaten endlich zugestimmt, die berüchtigten Listen insgesamt zu entschlacken. [Die Zeit, 27.07.1990, Nr. 31]
Zitationshilfe
„entschlacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschlacken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entschilfen
entschieden
entscheidungstheoretisch
entscheidungsschwer
entscheidungsschwach
entschlafen
entschlagen
entschlammen
entschleiern
entschleimen