entschlacken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-schla-cken
Wortbildung mit ›entschlacken‹ als Erstglied: ↗Entschlackung
eWDG, 1967

Bedeutung

den Körper entschlackenden Körper von nicht nutzbaren Stoffwechselprodukten reinigen
Beispiel:
dieser Tee entschlackt den Körper, das Blut, den Organismus

Thesaurus

Synonymgruppe
entschlacken · ↗verkleinern

Typische Verbindungen zu ›entschlacken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschlacken‹.

Verwendungsbeispiele für ›entschlacken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er läuft und scheint sich damit geradezu entschlackt zu haben.
Die Welt, 11.10.1999
Das hat mir sehr geholfen, weil ich sie entschlacken wollte.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2004
Die Politiker kündigen an, dass sie es auch inhaltlich entschlacken wollen.
Der Tagesspiegel, 22.08.2003
Nur weil er sie für die Liebe zu dick findet, muss sie zwei Kilo entschlacken.
Bild, 02.03.2002
Behandelt wurde der ganze Mensch, indem man seinem Körper die Möglichkeit bot, sich über Nieren und Haut zu entschlacken.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 94
Zitationshilfe
„entschlacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschlacken>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entschilfen
Entschiedenheit
entschieden
Entscheidungszentrum
Entscheidungsweg
Entschlackung
entschlafen
Entschlafene
entschlagen
entschlammen