entschlammen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-schlam-men
Wortbildung mit ›entschlammen‹ als Erstglied: ↗Entschlammung
eWDG, 1967

Bedeutung

fachsprachlich etw. von Schlamm säubern
Beispiele:
einen Teich, Kanal entschlammen
die Kläranlage muss regelmäßig entschlammt werden

Typische Verbindungen zu ›entschlammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschlammen‹.

Verwendungsbeispiele für ›entschlammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1971 sind 33 Seen der verschiedensten Größen entschlammt worden.
Der Tagesspiegel, 03.03.2003
Ein Altarm wird entschlammt, verlängert und an den Hauptstrom angeschlossen.
Bild, 18.10.2001
Das Wasser wurde abgelassen, damit die Anlegestelle der Flößer entschlammt werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1998
Für die 1600 Mark müssen die städtischen Angestellten Teiche entschlammen, Grünanlagen säubern oder bei der Sanierung von Schulgebäuden mithelfen.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998
Die Kanäle müssen entschlammt werden, so daß sich weniger Phosphat bildet und die Selbstreinigung des Gewässers wieder aktiviert wird.
Die Welt, 15.04.2006
Zitationshilfe
„entschlammen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschlammen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entschlagen
Entschlafene
entschlafen
Entschlackung
entschlacken
Entschlammung
entschleiern
Entschleierung
entschleimen
entschleunigen