Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entschlammen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-schlam-men
Wortbildung  mit ›entschlammen‹ als Erstglied: Entschlammung
eWDG

Bedeutung

fachsprachlich etw. von Schlamm säubern
Beispiele:
einen Teich, Kanal entschlammen
die Kläranlage muss regelmäßig entschlammt werden

Typische Verbindungen zu ›entschlammen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschlammen‹.

Verwendungsbeispiele für ›entschlammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1971 sind 33 Seen der verschiedensten Größen entschlammt worden. [Der Tagesspiegel, 03.03.2003]
Ein Altarm wird entschlammt, verlängert und an den Hauptstrom angeschlossen. [Bild, 18.10.2001]
Seit Jahren lässt die Umweltverwaltung Seen im Wechsel mit Pumpensystemen entschlammen. [Der Tagesspiegel, 14.08.2000]
Das Wasser wurde abgelassen, damit die Anlegestelle der Flößer entschlammt werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.1998]
Für die 1600 Mark müssen die städtischen Angestellten Teiche entschlammen, Grünanlagen säubern oder bei der Sanierung von Schulgebäuden mithelfen. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998]
Zitationshilfe
„entschlammen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschlammen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entschlagen
entschlafen
entschlacken
entschilfen
entschieden
entschleiern
entschleimen
entschleunigen
entschließen
entschlossen