entschwefeln

Worttrennungent-schwe-feln
Wortbildung mit ›entschwefeln‹ als Erstglied: ↗Entschwefelung · ↗Entschweflung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie
a)
Schwefel(verbindungen) aus technischen Gasen, bes. Schwefeldioxid aus dem beim Verbrennen von Kohle, Heizöl oder Erdgas entstehenden Rauchgas entfernen
b)
Schwefel aus schmelzflüssigem Eisen, Stahl u. Gusseisen entfernen

Typische Verbindungen zu ›entschwefeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entschwefeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›entschwefeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Verfahren entschwefelt fast so effektiv wie bei herkömmlichen Verfahren.
Die Zeit, 26.07.1991, Nr. 31
Doch ob das Kraftwerk wenigstens 1994 entschwefelt werden muß, steht dahin.
Der Spiegel, 14.02.1983
Nach der Hitzekoagulierung in Formen wird das Salz gelöst und der Schwamm entschwefelt, gewaschen und getrocknet.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 275
In den "Vattenfall" -Kraftwerken wird Braunkohle umweltschonend verbrannt, die Abgase entstaubt und entschwefelt.
Bild, 19.03.2004
Man bräuchte Spezialbenzin, das erstens nur einen bestimmten Ausschnitt aus der Kohlenwasserstoff-Palette aktueller Kraftstoffe enthalten dürfe und zweitens entschwefelt sei.
o. A.: Streit um Sprit. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„entschwefeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entschwefeln>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entschweben
entschuppen
entschulen
Entschuldung
Entschuldigungszettel
Entschwefelung
Entschwefelungsanlage
Entschweflung
Entschweflungsanlage
entschweißen