Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entsiegeln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-sie-geln
Wortbildung  mit ›entsiegeln‹ als Erstglied: Entsiegelung · Entsieglung
eWDG

Bedeutung

gehoben von etw. das Siegel entfernen
in gegensätzlicher Bedeutung zu versiegeln
Beispiel:
den Brief, ein Paket, Schriftstück entsiegeln
übertragen
Beispiel:
Hier konnte sie reden, hier konnte sie endlich entsiegeln, was ihr seit der Rückkehr aus Prag die Brust zersprengte [ WerfelVeruntreuter Himmel191]

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Siegel aufbrechen · das Siegel entfernen  ●  entsiegeln  Hauptform · das Siegel erbrechen  geh., veraltet
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›entsiegeln‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entsiegeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›entsiegeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese sollen dazu verwendet werden, die Höfe zu entsiegeln und zu begrünen. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2000]
Wahrscheinlich hatte ihr die Drohung mit den Geschichten aus der Praxis des Frauenarztes den Mund entsiegelt. [Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 55]
Rund 30000 Mark lässt es sich die Stadt kosten, den rund 800 Quadratmeter großen Platz zu entsiegeln. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.2001]
Außerdem sind bereits Arbeiten im Gange, die nicht mehr benötigten Straßen für die Bauma zu entsiegeln. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.1997]
Für jeden Quadratmeter, der zubetoniert werde, müsse an anderer Stelle einer entsiegelt werden. [Die Zeit, 01.07.2011 (online)]
Zitationshilfe
„entsiegeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entsiegeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entsichern
entseucht
entseuchen
entsetzlich
entsetzensvoll
entsinken
entsinnen
entsinnlichen
entsittlichen
entsolidarisieren