entsprechen

GrammatikVerb · entspricht, entsprach, hat entsprochen
Aussprache
Worttrennungent-spre-chen
Grundformsprechen
Wortbildung mit ›entsprechen‹ als Erstglied: ↗Entsprechung  ·  mit ›entsprechen‹ als Grundform: ↗entsprechend
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. entspricht einer Sache, jmdm.etw. stimmt mit etw., jmdm. überein, ist einer Sache, jmdm. gemäß
Beispiele:
das entspricht völlig, in jedem Punkt der Wahrheit, Wirklichkeit
den künstlerischen Formen entsprechen jene in der Natur
die Abbildung entspricht der natürlichen Größe
10 Uhr mitteleuropäischer Zeit entspricht 11 Uhr osteuropäischer Zeit
diese Darbietung entspricht dem kindlichen Auffassungsvermögen
das Geld entsprach genau dem angenommenen Wert
der Artikel entsprach ganz meiner Meinung, Auffassung
der Erfolg entsprach nicht den großen Anstrengungen
das, was geboten wurde, entsprach nicht den Erwartungen
das Substantiv entspricht in allen Bedeutungspunkten dem Verb
eine solche Handlungsweise entspricht ihm völlig
die mir entsprechende Ausdrucksweise
2.
gehoben einer Sache, jmds. Wunsch, jmdm. genügen, nachkommen, etw. erfüllen
Beispiele:
einem Wunsch, Verlangen, einer Bitte, Aufforderung, Einladung, Aufgabe entsprechen
der Schüler, Angestellte entsprach nicht den Anforderungen
dieses Möbelstück entspricht nicht seinem Zweck
er hat ihm in allen seinen Wünschen entsprochen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entsprechen Vb. ‘übereinstimmen, gemäß sein, (einem Wunsche) nachkommen’. Mhd. entsprechen bedeutet ‘durch Worte von etw. abbringen, entgegnen, antworten’, reflexiv ‘sich verteidigen, entschuldigen’ (zur Etymologie s. ↗ent- und ↗sprechen). Wie andere Verben der Bedeutung ‘antworten’ (z. B. lat. respondēre) entwickelt entsprechen im Alem. (16. Jh.) die Bedeutung ‘zu etw. anderem in einer bestimmten Relation stehen, mit etw. korrespondieren, übereinstimmen’. Allgemein wird entsprechen in dieser Verwendung seit Mitte des 18. Jhs. gebraucht (von Lessing 1759 empfohlen).

Thesaurus

Synonymgruppe
entsprechen · ↗erfüllen · ↗nachkommen · ↗vollbringen · ↗vollziehen  ●  (einer Sache) Genüge tun  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
entsprechen · ↗gleichkommen  ●  ↗korrespondieren  fachspr. · ↗übereinstimmen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(einer Sache) genügen · Genüge tun · Rechnung tragen · ↗achten · ↗beachten · ↗berücksichtigen · ↗denken (an) · entsprechen · ↗respektieren · ↗sicherstellen
Assoziationen
Synonymgruppe
(jmd.) auf Augenhöhe begegnen · entsprechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderung Anteil Bedürfnis DM Erfordernis Erwartung Forderung Interesse Klischee Marktanteil Plus Prozent Realität Rückgang Stand Standard Steigerung Summe Tatsache Vorjahr Vorstellung Wahrheit Wunsch Zuwachs durchaus etwa genau nicht ungefähr weitgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entsprechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anlage ist auf eine Kapazität von 60.000 Tonnen ausgelegt, das entspricht jährlich einigen Tausend Flügeln.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Sie entsprechen in etwa den früher als naturrein bezeichneten Weinen.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 171
Seine Opern entsprechen dem in Frankreich nach dem ersten Kaiserreich üblichen Stil.
Linden, Albert Vander: Peellaert. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 33778
Ich möchte Ihnen mitteilen, daß ich bereit bin, dieser Bitte zu entsprechen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Dem machtbildenden Charakter des Rechts entspricht der rechtbildende Charakter der Macht.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 186
Zitationshilfe
„entsprechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entsprechen>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entspinnen
Entspieglung
Entspiegelung
entspiegeln
entsperren
entsprechend
Entsprechung
entsprießen
entspringen
entstaatlichen