entstürzen

GrammatikVerb · entstürzt, entstürzte, ist entstürzt
Worttrennungent-stür-zen
Grundformstürzen

Bedeutungsübersicht+

  1. [dichterisch] ...
    1. 1. ⟨etw. entstürzt jmdm., einer Sache⟩ etw. entfällt jmdm., einer Sache
    2. 2. enteilen
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch
1.
etw. entstürzt jmdm., einer Sacheetw. entfällt jmdm., einer Sache
Beispiele:
Denkt doch, entstürzt er [der Stein] euch / Möcht er in Staub zerfalln [BrechtLukullus1]
Die Hartholzpfeife entstürzte seinem Munde [A. ZweigElfenbeinfächer274]
etw. stürzt aus etw. hervor
Beispiel:
und während die Tränen ihren Augen entstürzen, stößt sie monotone Klagelaute aus [Th. Mann9,704]
2.
enteilen
Beispiel:
da entstürzte der Gasse drüben eine schreiende Fratze [H. Mann2,442]

Verwendungsbeispiele für ›entstürzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir nahmen zum Andenken sehr viel Zigarettenpapierschachteln mit, die einem Waggon entstürzt waren.
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6247
Der Koffer, den Christof in der linken Hand trug, entstürzte ihm und wäre fast zur Tür hinausgepurzelt.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1927
Mir entstürzte vor Lust zitternd das meinige fast, schrieb einst Mörike, schwer beeindruckt.
Die Zeit, 26.01.2006, Nr. 05
Er entstürzt dem Konnex.
Ball, Hugo: Tenderenda der Phantast. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 5143
Zitationshilfe
„entstürzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entst%C3%BCrzen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entströmen
Entstörungsstelle
Entstörungsdienst
Entstörung
entstören
entsühnen
Entsühnung
entsumpfen
enttabuisieren
Enttabuisierung