Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entstauben

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-stau-ben
Grundformstauben
Wortbildung  mit ›entstauben‹ als Erstglied: Entstaubung
eWDG

Bedeutung

etw. von Staub säubern
Beispiele:
die Zierpflanzen wurden mit einem Pinsel entstaubt
Luft, Abgase entstauben
Getreide entstauben
Möbel entstauben
bildlich
Beispiel:
diese konventionellen Ansichten gilt es (in diesem Artikel) zu entstauben

Thesaurus

Synonymgruppe
Staub wischen · abstauben · entstauben
Synonymgruppe
abstauben · abwischen · entstauben · putzen · wegwischen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›entstauben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entstauben‹.

Verwendungsbeispiele für ›entstauben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer seine Geräte regelmäßig mit einem fusselfreien weichen Tuch entstaubt, hat schon halb gewonnen. [C't, 2001, Nr. 14]
Auch Sir Mark hatte begonnen, das Haus zu entstauben und die Zahlen zu pflegen. [Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34]
Irgendwann zwischen vorgestern und heute haben die Designer die fünfziger Jahre entstaubt. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2003]
Und er macht dem Swing schnelle Beine, führt ihn entstaubt ins neue Jahrtausend. [Bild, 26.02.1999]
Sie sind nur bedingt heutig, vertragen es nur, sehr vorsichtig entstaubt, aktualisiert zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2001]
Zitationshilfe
„entstauben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entstauben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entstammen
entstalten
entstalinisieren
entstaatlichen
entspringen
entstehen
entsteigen
entsteinen
entsteißen
entstellen