entwöhnen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-wöh-nen
Wortbildung mit ›entwöhnen‹ als Erstglied: ↗Entwöhnung
eWDG, 1967

Bedeutung

sich, jmdn. von einer Gewohnheit abbringen, sich, jmdm. etw. abgewöhnen
a)
jmdn. entwöhnen
Beispiel:
den Säugling, ein Junges entwöhnen (= ihm allmählich die Muttermilch entziehen)
b)
einer Sache entwöhnt seinetw. nicht mehr gewohnt sein
Beispiele:
sie sind jeder Arbeit, aller Zucht entwöhnt
seit vielen Jahren ist er des öffentlichen Redens entwöhnt
man sollte seinen der Luft entwöhnten Körper das erste Mal nur wenige Minuten der Sonne aussetzen
er musste die längst entwöhnten (= nicht mehr geübten) Finger erst wieder geschmeidig machen
gespreizt sich, jmdn. einer Sache, von etw. entwöhnen
Beispiele:
er konnte sich des Rauchens, einiger Dialektformen nicht entwöhnen
von allem lernt der Mensch sich entwöhnen
er konnte sich nicht entwöhnen, sie auch jetzt noch wie ein Kind zu behandeln
der Arzt wollte die Patientin ganz langsam von diesem Morphiumpräparat entwöhnen
wir konnten die Köchin nicht entwöhnen, die Speisen stark zu würzen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
absetzen · ↗abstillen · entwöhnen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baby Droge Patient Publikum Raucher gewöhnen langsam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entwöhnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht es gut, anfangs geht es gut, dann wird versichert, den Patienten zu entwöhnen.
Die Zeit, 03.09.1976, Nr. 37
Er wollte langsam aus der Politik aussteigen, sich entwöhnen, sozusagen.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.2001
Hoffentlich ist es schon entwöhnt und macht nicht mehr in die Zeitung.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 914
Es wird nicht einfach sein, sich dieser ständigen Umsorgtheit zu entwöhnen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 323
Es geht ihnen wie dem Säugling, der entwöhnt werden soll.
Gerling, Reinhold: Was muß man vor der Ehe von der Ehe wissen? In: ders., Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg 1933 [1901], S. 278
Zitationshilfe
„entwöhnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entwöhnen>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entwischen
Entwirrung
entwirren
entwirrbar
entwirken
Entwöhnung
Entwöhnungskur
entwölken
entwürdigen
Entwürdigung