entwirrbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungent-wirr-bar
Wortzerlegungentwirren-bar
Wortbildung mit ›entwirrbar‹ als Letztglied: ↗unentwirrbar

Typische Verbindungen zu ›entwirrbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entwirrbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›entwirrbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Nichts schnürt er den kaum noch entwirrbaren dramatischen Knoten.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1994
Medizin und Moral verwischen sich so auf kaum entwirrbare Weise.
konkret, 1986
Allerdings verheddert er sich selbst dabei gegen Ende in schwer entwirrbare Ungereimtheiten.
Die Zeit, 18.08.1989, Nr. 34
Das Problemknäuel aus Irak-Krise, Terrorgefahr, Engpässen in der Raffinierung und starker Nachfrage aus China scheint kaum entwirrbar.
Die Welt, 03.06.2004
Sein Unternehmen steckte ständig in Geldnöten, Beteiligungen und Finanzverflechtungen im Medienhaus Kirch waren für Außenstehende längst zu einem kaum entwirrbaren Knäuel geworden.
Der Tagesspiegel, 24.12.2002
Zitationshilfe
„entwirrbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entwirrbar>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entwirken
entwinden
entwidmen
Entwicklungszyklus
Entwicklungszustand
entwirren
Entwirrung
entwischen
entwöhnen
Entwöhnung