entzückend
Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungent-zü-ckend (computergeneriert)
Grundformentzücken
eWDG, 1967

Bedeutung

reizend, sehr hübsch
Beispiele:
sie sieht entzückend aus
sie hat ein entzückendes Kleid an
sie hat entzückend gespielt, getanzt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entzücken · Entzücken · entzückend
entzücken Vb. ‘begeistern, außerordentlich erfreuen’, mhd. en(t)zücken, (md.) en(t)zucken ‘eilig wegnehmen, gewaltsam losreißen, rauben’, mnd. en(t)tucken ‘fortziehen’, Präfixbildungen mit ↗ent- (s. d.) zu den unter ↗zücken und ↗zucken (s. d.) behandelten Intensiva von ziehen. Mhd. zunächst im eigentl. Sinne des Entreißens; in der Mystik wird entzücken ebenso wie gleichbed. verzücken für ‘(im Geiste) entrücken’ (in bezug auf religiös-ekstatische Zustände) gebraucht. Seit dem 17./18. Jh. in der Verwendung ‘in den Zustand freudiger Erregung versetzen’. Entzücken n. ‘Begeisterung’, spätmhd. enzucken ‘religiöses Entrücktsein’, später verallgemeinert ‘starke Freude, Begeisterung’ (18. Jh.); daneben Entzückung (16. Jh.) mit ähnlicher Bedeutungsentwicklung. entzückend Part.adj. ‘reizend, Gefallen erregend’, verselbständigt seit etwa 1700.
OpenThesaurus (09/2016)

Thesaurus

Synonymgruppe
(bewundernde) Blicke auf sich ziehen · (ein) herrlicher Anblick · (eine) wahre Pracht · (eine) Wohltat fürs Auge · allerliebst · ansehnlich  geh. · attraktiv · ein erfreulicher Anblick · eine Augenweide · fesch · gut aussehend · herrlich · Hingucker · hinreißend · hold  geh. · hübsch · hübsch anzusehen · lieblich · liebreizend · reizend · schmuck · schön · schön anzusehen · wie gemalt
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
anziehend · apart · aufregend · bezaubernd · charmant · faszinierend · gewinnend · liebreizend · reizvoll
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entzückend flockig ist die nun schon dritte Lieferung von "Snow.
Die Welt, 15.12.2005
Auf seinen Rat war ich gestern in einem entzückenden kleinen Museum; heute haben wir zusammen gefrühstückt.
Tucholsky, Kurt: An Mary Gerold-Tucholsky, 11.04.1924. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924], S. 16019
Das erinnert mich an das entzückende Lied, das Bach komponiert hat.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26671
Das waren sie auch einmal, heute sind sie immer noch auf entzückende Weise heruntergekommen und teuer.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002
Ihr Herr Onkel hat mir versprochen, mir einige seiner Experimente zu zeigen - ist das nicht entzückend liebenswürdig?
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 33
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akzent Anblick Aussicht Bild Dame Einfälle Figur Geschöpf Kerlchen Kleid Landschaft Lächeln Mädchen Paar Rücken Schönheit Theater Tierchen Tochter Traum Wesen aussieht hübsche lächelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entzückend‹.

Worthäufigkeit

selten häufig

Ältere Wörterbücher

Korpustreffer

Referenzkorpora
Zeitungskorpora
Spezialkorpora