Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entzückend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ent-zü-ckend
Wortzerlegung entzücken -end2
eWDG

Bedeutung

reizend, sehr hübsch
Beispiele:
sie sieht entzückend aus
sie hat ein entzückendes Kleid an
sie hat entzückend gespielt, getanzt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entzücken · Entzücken · Entzückung · entzückend
entzücken Vb. ‘begeistern, außerordentlich erfreuen’, mhd. en(t)zücken, (md.) en(t)zucken ‘eilig wegnehmen, gewaltsam losreißen, rauben’, mnd. en(t)tucken ‘fortziehen’, Präfixbildungen mit ent- (s. d.) zu den unter zücken und zucken (s. d.) behandelten Intensiva von ziehen. Mhd. zunächst im eigentlichen Sinne des Entreißens; in der Mystik wird entzücken ebenso wie gleichbed. verzücken für ‘(im Geiste) entrücken’ (in bezug auf religiös-ekstatische Zustände) gebraucht. Seit dem 17./18. Jh. in der Verwendung ‘in den Zustand freudiger Erregung versetzen’. – Entzücken n. ‘Begeisterung’, spätmhd. enzucken ‘religiöses Entrücktsein’, später verallgemeinert ‘starke Freude, Begeisterung’ (18. Jh.); daneben Entzückung f. (um 1400) mit ähnlicher Bedeutungsentwicklung. entzückend Part.adj. ‘reizend, Gefallen erregend’, verselbständigt seit etwa 1700.

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Hingucker · (eine) wahre Pracht · allerliebst · anziehend · attraktiv · entzückend · gut aussehend · herrlich · hinreißend · hübsch · hübsch anzusehen · lieblich · liebreizend · reizend · schmuck · schön anzusehen · wie gemalt  ●  fesch  österr. · hold  dichterisch · schön  Hauptform · was fürs Auge  ugs.
Assoziationen
Assoziationen
Synonymgruppe
anziehend · apart · aufregend · bezaubernd · charmant · entzückend · faszinierend · gewinnend · liebreizend · reizvoll
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›entzückend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entzückend‹.

Verwendungsbeispiele für ›entzückend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf seinen Rat war ich gestern in einem entzückenden kleinen Museum; heute haben wir zusammen gefrühstückt. [Tucholsky, Kurt: An Mary Gerold-Tucholsky, 11.04.1924. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924], S. 16019]
Das erinnert mich an das entzückende Lied, das Bach komponiert hat. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26671]
Da ist ein entzückendes kleines Buch erschienen, zu dem man einmal aus ganzem Herzen Ja sagen kann. [Tucholsky, Kurt: Ein Katzenbuch. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 20529]
Entzückend flockig ist die nun schon dritte Lieferung von »Snow. [Die Welt, 15.12.2005]
Das waren sie auch einmal, heute sind sie immer noch auf entzückende Weise heruntergekommen und teuer. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2002]
Zitationshilfe
„entzückend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entz%C3%BCckend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entzücken
entzweischneiden
entzweischlagen
entzweireißen
entzweimachen
entzügeln
entzündbar
entzünden
entzündlich
entzündungshemmend