Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entzweibrechen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-zwei-bre-chen
Wortzerlegung entzwei brechen1
eWDG

Bedeutung

(etw.) zerbrechen
Beispiele:
einen Stab, ein Spielzeug entzweibrechen
derbich breche dir alle Knochen entzwei
bildlich
Beispiel:
sein Herz brach ihm (vor Kummer) entzwei

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich selbst) zerlegen · (sich) in seine Einzelteile auflösen · auseinanderbrechen · auseinanderfallen · durchbrechen · entzweibrechen · entzweigehen · in ... Teile zerbrechen · in Stücke brechen · in alle Einzelteile auseinanderfallen · in den Eimer gehen · in die Brüche gehen · in seine Einzelteile auseinanderfallen · in zwei Teile brechen · kaputtgehen · mitten durchbrechen · zerbröckeln · zerfetzt werden · zerstört werden  ●  (sich) in Wohlgefallen auflösen  ironisch · (die) Grätsche machen  ugs., salopp · aus dem Leim gehen  ugs. · auseinandergehen  ugs. · in Stücke gehen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs.
Assoziationen
  • außer Betrieb · funktioniert nicht (mehr) · funktionsunfähig · funktionsuntüchtig · hat seine Funktion eingestellt · in die Brüche gegangen · läuft nicht · nicht funktionierend · nicht mehr benutzbar  ●  defekt  Hauptform · abgekackt  ugs. · fratze  ugs. · geht nicht (mehr)  ugs. · hin  ugs. · im Eimer  ugs. · kaputt  ugs. · verreckt  ugs.
  • (völlig) kaputt · entzwei · marode · nicht mehr zu gebrauchen · unbrauchbar · vernichtet · zerbrochen · zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  diffrakt  lat. · aus dem Leim gegangen  ugs. · auseinander  ugs. · geschrottet  ugs. · hin  ugs. · hinüber  ugs. · im Arsch  derb · im Eimer  ugs. · irreparabel  geh. · reif für den Sperrmüll  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · rott  ugs., regional · schrottig  ugs. · völlig hinüber  ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen  ugs. · zuschanden  geh., veraltend
Synonymgruppe
(etwas) auseinanderbrechen · (etwas) entzweibrechen · (etwas) in Stücke brechen · (etwas) in Teile brechen · (etwas) kaputtbrechen · (etwas) zerbrechen · (gewaltsam) zerlegen

Verwendungsbeispiele für ›entzweibrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem konnte die Tschechoslowakische Republik nicht standhalten, sie brach entzwei. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2004]
Wenn Washington sich zu sehr darauf lehnt, brechen sie entzwei. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2001]
Doch der "Sanften" bricht dabei nicht nur das Herz entzwei. [Die Welt, 13.10.1999]
Nun sitzt Chloé zu Hause, allein mit ihren beiden kleinen Töchtern, und ihr bricht das Herz entzwei. [Die Welt, 29.03.2003]
Zwei Hufeisen, die der Schmied angefertigt hatte, brach der Zar mit den Händen entzwei. [Das Magazin, 1969, Nr. 2]
Zitationshilfe
„entzweibrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entzweibrechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entzweibeißen
entzwei
entzundern
entzugswillig
entziffern
entzweien
entzweigehen
entzweihacken
entzweiknallen
entzweimachen