entzweigehen

GrammatikVerb
Worttrennungent-zwei-ge-hen
Wortzerlegungentzweigehen
eWDG, 1967

Bedeutung

zerbrechen, kaputtgehen
Beispiel:
die Fensterscheibe, Glühbirne ist entzweigegangen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich selbst) zerlegen · (sich) in seine Einzelteile auflösen · ↗auseinanderbrechen · ↗auseinanderfallen · ↗durchbrechen · ↗entzweibrechen · entzweigehen · in ... Teile zerbrechen · in Stücke brechen · in alle Einzelteile auseinanderfallen · in den Eimer gehen · in die Brüche gehen · in seine Einzelteile auseinanderfallen · in zwei Teile brechen · ↗kaputtgehen · mitten durchbrechen · ↗zerbröckeln · zerfetzt werden · zerstört werden  ●  (sich) in Wohlgefallen auflösen  ironisch · aus dem Leim gehen  ugs. · ↗auseinandergehen  ugs. · in Stücke gehen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • außer Betrieb · funktioniert nicht (mehr) · funktionsunfähig · ↗funktionsuntüchtig · hat seine Funktion eingestellt · in die Brüche gegangen · läuft nicht · nicht funktionierend · nicht mehr benutzbar  ●  ↗defekt  Hauptform · abgekackt  ugs. · fratze  ugs. · geht nicht (mehr)  ugs. · ↗hin  ugs. · im Eimer  ugs. · ↗kaputt  ugs. · verreckt  ugs.
  • (völlig) kaputt · ↗baufällig · entzwei · ↗irreparabel · ↗marode · nicht mehr zu gebrauchen · ↗unbrauchbar · vernichtet · zerbrochen · ↗zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  aus dem Leim gegangen  ugs. · ↗auseinander  ugs. · geschrottet  ugs. · ↗hin  ugs. · ↗hinüber  ugs. · im Arsch  derb · im Eimer  ugs. · reif für den Sperrmüll  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · schrottig  ugs. · völlig hinüber  ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen  ugs. · ↗zuschanden  geh., veraltend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo immer er steht und läuft und schweigt, geht die Welt entzwei.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2003
Selbst beim Klopfen der härtesten Sprüche gehen sie nicht entzwei.
Die Zeit, 16.07.2001, Nr. 29
Dabei sei dann auch eine Scheibe entzweigegangen und sein Verdienst sei gleich Null gewesen.
Die Zeit, 19.08.1960, Nr. 34
Dachdecker stürzen ab und gehen entzwei und an den Küsten - liest man - steigt die Flut.
Die Welt, 21.02.2004
Und dann muß ich erst zusammenstellen lassen, was hier alles im Haus durch die Schuld dieses Mädchens entzweigegangen ist.
Tucholsky, Kurt: Schloß Gripsholm. In: ders., Werke und Briefe, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 3147
Zitationshilfe
„entzweigehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entzweigehen>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entzweien
entzweibrechen
entzweibeißen
entzwei
entzündungswidrig
entzweihacken
entzweiknallen
entzweimachen
entzweireißen
entzweischlagen