Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

epidermal

Grammatik Adjektiv
Worttrennung epi-der-mal
Wortzerlegung Epidermis -al
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin von der Epidermis stammend, zu ihr gehörend

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
die Oberhaut betreffend  ●  epidermal  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›epidermal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›epidermal‹.

Verwendungsbeispiele für ›epidermal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach erhöht Muttermilch die Konzentration des sogenannten epidermalen Wachstumsfaktors und des Tumornekrosefaktors im Säugling – und das hemmt die Bildung von Fettzellen. [Die Zeit, 22.07.1999, Nr. 30]
Diese verlieren ihre Schwannzell‑Ausläufer und treten einige wenige μm in die basalen epidermalen Zellen ein. [Schäfer, Klaus: Thermosensibilität. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 311]
Dieser Strukturkomplex ist kennzeichnend für epidermale Mechanorezeptoren von Insekten und wird als Tubularkörper bezeichnet. [Thurm, Ulrich: Mechanosensorik. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 326]
Bei vielen Kriechtieren werden die epidermalen Schilder verstärkt durch Hautknochen der Cutis. [Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 290]
Das Mittel zielt auf einen überaktiven Schalter in den Krebszellen namens Epidermal Growth Factor Receptor (EGFR). [Die Zeit, 06.05.2004, Nr. 20]
Zitationshilfe
„epidermal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/epidermal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
epidemisch
epidemiologisch
epideiktisch
epi-
ephemerisch
epigenetisch
epigonal
epigonenhaft
epigrammatisch
epigraphisch