Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

epikureisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung epi-ku-re-isch
GrundformEpikureer

Thesaurus

Synonymgruppe
epikureisch · epikurisch · genusssüchtig

Typische Verbindungen zu ›epikureisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›epikureisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›epikureisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die großen Meister der Stoa und der epikureischen Schule halten sich freilich streng an den wissenschaftlichen Stil. [Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8266]
Leben wir nicht längst in einer epikureisch, also hedonistisch geprägten Zeit? [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1999]
Das Deutsch von Planern und Architekten ist epikureisch bis abstrakt. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.1995]
Epikur ist überzeugt: Grundsätzlich jeder Mensch ist in der Lage, sich ein Leben wie ein epikureischer Gott zu bereiten. [Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27]
Seine Lesegewohnheiten haben epikureische Momente – Freude an einzelnen Worten, wenigen Sätzen, wenigen Seiten. [Die Zeit, 11.12.1995, Nr. 50]
Zitationshilfe
„epikureisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/epikureisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
epigäisch
epigyn
epigraphisch
epigrammatisch
epigonenhaft
epileptiform
epileptisch
epileptoid
epilieren
epinastisch