epistemisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungepis-te-misch (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›epistemisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›epistemisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›epistemisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann macht er aber den feinen, wenn auch nicht ganz neuen Unterschied zwischen den ethischen und epistemischen Werten.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2003
Nun soll das epistemische Selbstbewußtsein für die Subjektivität eines in dieser Weise auf Objekte sich beziehenden Subjekts bestimmend sein.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 900
Aber kann eine substanzielle Einheit von epistemischer Vernunft und religiöser Offenbarung heute mehr sein als ein frommer Wunsch?
Die Zeit, 06.12.2006, Nr. 50
Die Zelle und das Gen, das Atom und die Elementarteilchen sind epistemische Objekte, die erst durch die Methoden der Naturwissenschaften gebildet wurden.
Die Welt, 11.04.2001
Zitationshilfe
„epistemisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/epistemisch>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epistelseite
Epistel
Epistaxis
epistatisch
Epistasie
Epistemologie
epistemologisch
Epistolar
Epistolarium
Epistolografie