Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erblinden

Grammatik Verb · erblindet, erblindete, ist erblindet
Aussprache 
Worttrennung er-blin-den
Wortzerlegung er- blind
Wortbildung  mit ›erblinden‹ als Erstglied: Erblindung
eWDG

Bedeutung

blind werden
Beispiel:
der Patient erblindete nach der misslungenen Augenoperation
Grammatik: meist im Partizip II
Beispiele:
der alte Mann, Schwerverwundete war auf einem Auge, völlig, vollkommen erblindet
ein erblindeter Bettler saß am Straßenrand
übertragen undurchsichtig, glanzlos
Beispiel:
Im Waschen der Regenschauer erblindet von Zeit zu Zeit das kleine Fenster [ A. ZweigGrischa50]
Grammatik: meist im Partizip II
Beispiele:
ein erblindeter Spiegel
erblindete Scheiben
das Schleifmittel, das auch leicht erblindete Lacke wieder auf Hochglanz bringt [ Tageszeitung1961]

Thesaurus

Synonymgruppe
blind werden · erblinden · sein Augenlicht verlieren

Typische Verbindungen zu ›erblinden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erblinden‹.

Verwendungsbeispiele für ›erblinden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele erblinden durch die Gifte nach einigen Jahren, keiner wird älter als 40. [Die Zeit, 16.08.2012, Nr. 31]
Dabei werden jedes Jahr mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer neu erblinden. [Die Zeit, 07.04.2011 (online)]
Das Theater, welches zu Beginn so glorios das Sehen lernte, hier ist es dumpf erblindet. [Die Zeit, 16.08.2004, Nr. 33]
Sie muß erblinden, wenn sie ohne frisches Blut überdauern will. [Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42]
Und wer weiß, vielleicht wäre Mats dann längst schon erblindet und erkannte nichts mehr. [Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 114]
Zitationshilfe
„erblinden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erblinden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erblicken
erblich
erbleichen
erblasserisch
erblassen
erblonden
erblos
erblöden
erblühen
erbmäßig