erdbeerfarben

GrammatikAdjektiv
Worttrennungerd-beer-far-ben
WortzerlegungErdbeere-farben
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein erdbeerfarbenes Kleid, ein erdbeerfarbener Hut

Verwendungsbeispiele für ›erdbeerfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein hundert Jahre alter, granatapfelroter Mantel aus mattem Samt offenbart beim Aufschlagen seine erdbeerfarbene Innenhaut aus Taft.
Der Tagesspiegel, 09.11.2002
Dutzende Fotografen und Kameraleute registrieren, wie Künast marrokanischen Zwiebelsaft schlürft, einen erdbeerfarbenen Filzhut überstreift oder zypriotisches Johannisbeerbrot knabbert.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.2001
Im Kreis seiner Ölbilder hängt, ganz am Anfang, ein erdbeerfarbenes, bewegt strukturiertes Bild, es ist von 1961 und heißt „Hommage à Turner“.
Die Zeit, 19.12.1975, Nr. 52
Mareile hatte sich eben in ihrem Stübchen angekleidet, ein erdbeerfarbenes Krepkleid mit schwarzen Stiefmütterchen und dunkelroten Rosen "Sultan von Zanzibar".
Keyserling, Eduard von: Beate und Mareile, Berlin: Fischer [1903], S. 37
Zitationshilfe
„erdbeerfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erdbeerfarben>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdbeereis
Erdbeere
Erdbeercrème
Erdbeerbowle
Erdbeerblatt
Erdbeerfrappé
Erdbeergeschmack
Erdbeerkompott
Erdbeerkonfitüre
Erdbeerkrem