Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erdichten

Grammatik Verb · erdichtet, erdichtete, hat erdichtet
Aussprache 
Worttrennung er-dich-ten
Wortzerlegung er- dichten2
Wortbildung  mit ›erdichten‹ als Erstglied: Erdichtung
eWDG

Bedeutung

eine Unwahrheit ersinnen, ausdenken, erfinden
Beispiele:
eine Ausrede, Verleumdung, das Gerücht erdichten
Krankheiten sollen Gefangene nicht verheimlichen, aber auch nicht erdichten [ DöblinAlexanderpl.218]

Thesaurus

Synonymgruppe
erdichten · erlügen · fingieren · gaukeln · heucheln · vorgaukeln · vorgeben · vorschützen · vortäuschen  ●  ersinnen  geh. · türken  derb
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›erdichten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erdichten‹.

Verwendungsbeispiele für ›erdichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ganze Buch ist also erdichtet, und das ganze Buch ist wahr. [Der Spiegel, 23.07.1984]
Man muss sie sich mühsam erdichten, erfinden, zusammenreimen, denn das eigentliche Problem liegt woanders. [Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14]
Im heimischen Bayern hat er sich schon vor Jahren Kultstatus erdichtet. [Die Welt, 29.01.2000]
Die gesamten Details der Kreuzigung werden aus den alten Texten erschlossen, gewissermaßen rekonstruiert, in bestem Sinne erdichtet. [Die Zeit, 13.04.1979, Nr. 16]
Zweitausend Jahre, ein Teil davon erdichtet, was ist das bei Traditionen von doppelten oder dreifachen Zeiträumen? [Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 161]
Zitationshilfe
„erdichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erdichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erdhaft
erdgeschichtlich
erdgebunden
erdgeboren
erdgashöffig
erdig
erdkundlich
erdlos
erdmagnetisch
erdnah