Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erdröhnen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung er-dröh-nen
Wortzerlegung er- dröhnen
eWDG

Bedeutung

dröhnend ertönen
Beispiele:
die Glocke, Sirene, der Motor erdröhnte
ein Gewitter […] mit grellen Blitzen und wildem Erdröhnen [ C. Hauptm.Einhart2,86]

Verwendungsbeispiele für ›erdröhnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während im Hintergrund deutsche und russische Chöre erdröhnen, blendet der Film langsam aus. [Die Zeit, 20.05.1966, Nr. 21]
Im selben Augenblick aber erdröhnte der stille Nachmittag von einem wilden Geschieße. [Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 261]
Ein polnisches Postenhäuschen taucht auf, und dann erdröhnt die eiserne Gitterbrücke unter dem Gewicht unseres Zuges. [Die Zeit, 11.04.1986, Nr. 16]
Der Ritt erdröhnte unter schweren, eisernen Hufen, die Sechzehntel gerieten im Verhältnis zum hurtigen Tempo immer eine Spur zu breit und zu behäbig. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.1999]
Es fehlte dem Tag des Zorns gewiß nicht an tosender Klanggewalt, die großen Trommeln erdröhnten wie unter dem Schmiedehammer. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.1997]
Zitationshilfe
„erdröhnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erdr%C3%B6hnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erdrutschartig
erdrosseln
erdreisten
erdolchen
erdnah
erdrücken
erdrückend
erdulden
erdumfassend
erdumspannend