erdrutschartig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungerd-rutsch-ar-tig
WortzerlegungErdrutsch-artig

Typische Verbindungen zu ›erdrutschartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erdrutschartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›erdrutschartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie feierten in der Nacht nach der Wahl den erdrutschartigen Sieg der Opposition.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.2000
In eng gekoppelten Systemen können kleine Ursachen große Wirkungen zeitigen, und es kommt zu erdrutschartigen Veränderungen.
Die Zeit, 24.03.2004, Nr. 13
John Major wurde von den Wählern im Mai 1997 erdrutschartig aus dem Amt gespült, aber er hatte immerhin noch sieben Jahre als Premier regieren können.
Die Welt, 31.10.2003
Warum hat die CDU eine so bittere erdrutschartige Niederlage hinnehmen müssen?
Bild, 29.09.1998
Vom "größten Umschwung in der Wahlgeschichte Neuseelands" sprachen die Medien angesichts des erdrutschartigen Erfolgs der Konservativen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]
Zitationshilfe
„erdrutschartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erdrutschartig>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdrutsch
erdrückend
erdrücken
Erdrotation
Erdroßlung
Erdrutschsieg
Erdsalamander
Erdsatellit
Erdschatten
Erdscheibe