erektil

GrammatikAdjektiv
Worttrennungerek-til
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin zur Erektion fähig, schwellfähig

Verwendungsbeispiele für ›erektil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zusammensetzung des erektilen Organs ist von der Sauerstoffmenge im Blut abhängig.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2004
Selten war eine Ausstellung trotz aller erektilen oder geschlitzten Gebilde, trotz suggestiver Filme, Photos und handgreiflicher Installationen so unerotisch.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1995
Mithilfe von Fußnerven verkabelt Doktor Disa das erektile Organ neu, und fortan dringt das Lustsignal wieder durch.
Die Zeit, 17.09.2001, Nr. 38
Das sei für die Therapie der "erektilen Dysfunktion" möglicherweise ein sehr wichtiger Befund.
Die Welt, 04.08.2003
Laut Arzneimittel-Richtlinien wurden Arzneimittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion jedoch von der Verordnung ausgeschlossen.
Bild, 15.01.2002
Zitationshilfe
„erektil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erektil>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ereilen
ereignisreich
ereignisorientiert
ereignislos
Ereigniskette
Erektion
Eremit
Eremitage
Eremitei
Eremitendasein