ererbt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennunger-erbt
Grundformererben
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
gehoben von den Vorfahren geerbt
Beispiele:
das ererbte Haus, Grundstück, Land
Das ererbte Geld ist dahingeschwunden [RemarqueSchwarzer Obelisk293]
2.
(als Erbanlage) von den Vorfahren mitbekommen
Beispiele:
ein ererbtes Merkmal
eine ererbte Krankheit, körperliche Missbildung
die von der Mutter, den Eltern ererbten Eigenschaften, Fähigkeiten
die ererbten (= angestammten) Rechte
Was du ererbt von deinen Vätern hast, / Erwirb es, um es zu besitzen [GoetheFaustI 682]
Gamaliel, zum Herrschen geboren und erzogen, hatte seine ererbte Würde ... in sehr jungen Jahren übernommen [Feuchtw.Tag95]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adel Anlage Anwesen Bauernhof Begabung Besitz Disposition Eigenschaft Familienunternehmen Familienvermögen Feindschaft Gewohnheit Grundbesitz Gut Kulturgut Privilegium Reichtum Scholle Trieb Veranlagung Verhaltensprogramm Vermögen Vermögensgegenstand Vorrecht Wohlstand angeboren angeheiratet erarbeitet erworben geschenkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ererbt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Hause über dem Sofa habe ich ein ererbtes Gemälde.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2003
Seine Frau, 49 Jahre alt, gab ihr ererbtes Vermögen dran.
Die Zeit, 24.04.1992, Nr. 18
Die Bewahrung des ererbten Kultes findet ihre Ergänzung in einer Tat der Erneuerung.
Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24418
Durch kluges Verfahren können selbst ererbte Leiden ohne weitere schwere Folgen recht in die Länge gezogen werden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 341
Die höheren Ämter behielten die Vornehmen für sich, und hier gab neben ererbtem Ansehen vor allem das Vermögen den Ausschlag.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 24002
Zitationshilfe
„ererbt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ererbt>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ererben
Erepsin
Eremurus
eremitisch
Eremitentum
erethisch
Erethismus
erfahrbar
Erfahrbarkeit
erfahren