erfahrungswissenschaftlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennunger-fah-rungs-wis-sen-schaft-lich
WortzerlegungErfahrungswissenschaft-lich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sozialforschung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erfahrungswissenschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass der schiere Geist Möbel zu rücken vermag, wurde seinerzeit heiß diskutiert und streng erfahrungswissenschaftlich untersucht.
Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01
Im deutschen Sprachraum ist die erfahrungswissenschaftliche Untersuchung der Hochbegabtenfrage stark vernachlässigt worden.
Rost, Detlef H. u. Albrecht, Helfried T.: Hochbegabung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 9240
Der Ansatz von Wolfgang Klein empfiehlt sich durch die Absicht, der rhetorischen Fragestellung eine konsequent erfahrungswissenschaftliche Wendung zu geben.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 43
Auch eine Umfrage der "Gesellschaft für erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung" (Gewis) kommt zu ähnlich traurigen Ergebnissen.
Bild, 04.08.2000
Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Hamburger Gesellschaft für Erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung (Gewis) im Auftrag einer großen Supermarktkette.
Die Welt, 01.07.2005
Zitationshilfe
„erfahrungswissenschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erfahrungswissenschaftlich>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erfahrungswissenschaft
Erfahrungswissen
Erfahrungswirklichkeit
Erfahrungswert
Erfahrungswelt
Erfahrungszusammenhang
erfaßbar
erfassen
Erfassung
Erfassungsbetrieb