erfolgsorientiert

GrammatikAdjektiv
Worttrennunger-folgs-ori-en-tiert
WortzerlegungErfolg-orientiert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in erster Linie auf Erfolg, auf Karriere o. Ä. ausgerichtet; stets auf Erfolg bedacht

Thesaurus

Synonymgruppe
erfolgsorientiert · ↗gewinnorientiert · ↗profitorientiert
Assoziationen
  • (eine) Gegenleistung erwarten  ●  kein Erholungsheim (sein)  übertreibend, fig. · keine Sozialstation (sein)  übertreibend, fig. · nicht Mutter Theresa (sein)  übertreibend

Typische Verbindungen zu ›erfolgsorientiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erfolgsorientiert‹.

Verwendungsbeispiele für ›erfolgsorientiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er muss unbedingt erfolgsorientiert sein und darf sich nicht durch kritische Äußerungen aus der Ruhe bringen lassen.
Der Tagesspiegel, 15.11.2002
Richtig erfolgsorientiert sind die Deutschen nicht mehr - aber schrill und beliebt.
Die Welt, 03.07.2000
Spätestens mit 18 Jahren müssen die Spieler erfolgsorientiert denken und spielen.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1997
In seinem Unternehmen habe eine kühle, erfolgsorientierte Atmosphäre zu herrschen.
Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46
Als Rechtssubjekte treten sie einander in objektivierender, erfolgsorientierter Einstellung gegenüber.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 914
Zitationshilfe
„erfolgsorientiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erfolgsorientiert>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erfolgsneutral
Erfolgsnachweis
Erfolgsmodell
Erfolgsmensch
Erfolgsmeldung
Erfolgspotential
Erfolgspotenzial
Erfolgsprämie
Erfolgsquote
Erfolgsrate