erfreulich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung er-freu-lich
Wortbildung  mit ›erfreulich‹ als Erstglied: erfreulicherweise
eWDG

Bedeutung

freudig stimmend, angenehm
Beispiele:
eine erfreuliche Nachricht
ein erfreuliches Ergebnis, Resultat
ein erfreulicher Anblick
viel, wenig, nichts Erfreuliches berichten können

Thesaurus

Synonymgruppe
angenehm · erbaulich · erfreulich · ergötzlich · erhebend · glücklich · gut · günstig · herzerfrischend · vorteilhaft · wohltuend  ●  charmant  fig. · gefreut  schweiz. · pläsierlich  veraltet · sympathisch  fig. · erquicklich  geh. · ersprießlich  geh. · herzerquicklich  geh.
Assoziationen
  • aktivierend · anregend · aufmunternd · belebend · die Lebensgeister wecken(d) · erfrischend · erquickend · herzerfrischend · spritzig · stimulierend · stärkend  ●  animativ  lat. · analeptisch  fachspr., griechisch · prickelnd  ugs. · vitalisierend  geh., bildungssprachlich
Antonyme
Synonymgruppe
(ganz) anständig · (ganz) schön · achtbar · anerkennenswert · ansehnlich · beachtenswert · beachtlich · beträchtlich · erfreulich · erklecklich · kann sich sehen lassen · nennenswert · nicht unerheblich · nicht wenig · nicht wenige · ordentlich · recht groß · respektabel · signifikant · stattlich · ziemlich groß  ●  (ein) hübsch(es Sümmchen)  ugs. · das ist schon was!  ugs., Redensart · ziemlich  ugs.
Assoziationen
  • (ganz) anständig · annehmbar · ausreichend · brauchbar · guter Durchschnitt · hinreichend · reicht (aus)  ●  (da) gibt's nichts zu meckern  ugs. · (da) kann man nicht meckern  ugs. · (da) kann man nichts sagen  ugs. · (ganz) akzeptabel  ugs. · (ist) auch schön!  ugs., ironisierend · ganz gut  ugs. · ganz ordentlich  ugs. · geht in Ordnung  ugs. · gut und schön (aber)  ugs. · jetzt nicht (der absolute Hit o.ä.)  ugs. · kann angehen  ugs. · kann sich sehen lassen  ugs. · keine Offenbarung (aber ...)  ugs. · könnte schlimmer sein  ugs., ironisch · leidlich gelungen  geh. · nicht schlecht  ugs. · nicht übel  ugs. · passt schon  ugs., süddt. · schon in Ordnung  ugs. · schon okay  ugs. · schön und gut (aber)  ugs.
  • anmerkenswert · beachtenswert · beeindruckend · bemerkenswert · erwähnenswert · nennenswert  ●  observabel  veraltet · (es) in sich haben  ugs.

Typische Verbindungen zu ›erfreulich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erfreulich‹.

Verwendungsbeispiele für ›erfreulich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Otto zog nun selbst zu Feld, aber auch dieser Zug verlief nicht sehr erfreulich. [Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7192]
Ich hatte aber in dieser schweren Zeit neben solchen niederschlagenden Erfahrungen auch erfreuliche Überraschungen. [Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2133]
Man würde sicher für verrückt gehalten werden, und das ist doch nicht erfreulich. [Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 10223]
Bei der Schärfe der Kritik ist es für mich sehr erfreulich, daß es dazu noch nicht gekommen ist. [Der Spiegel, 21.11.1983]
Ferner ist die Fähigkeit verlangt, sich über erfreuliche Dinge auch wirklich zu freuen. [Die Zeit, 07.10.1999, Nr. 41]
Zitationshilfe
„erfreulich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erfreulich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erfreuen
erfrechen
erfragen
erforschen
erforschbar
erfreulicherweise
erfrieren
erfrischen
erfühlen
erfüllbar