erfrischen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunger-fri-schen
Grundformfrischen
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch frisch (2 u. 3)
sich erfrischensich frisch machen, erquicken
Beispiele:
sich durch ein Bad, mit einem kühlen Trunk erfrischen
Nachdem ich mich etwas erfrischt und im Restaurant mein Abendbrot verzehrt hatte, machte ich mich auf den Weg [JensMann52]
etw. erfrischt jmdn., etw.
Beispiele:
die Rast, Ruhepause hat mich sehr erfrischt
der Regen hatte die Natur erfrischt
Grammatik: oft im Part. Präs.
Beispiele:
ein erfrischendes Bad nehmen
erfrischende Getränke verabreichen
nach dem Gewitter herrschte eine erfrischende Kühle
bei der Hitze ist dieses Getränk, Obst sehr erfrischend
etw. erfrischt jmdn.etw. belebt jmdn. innerlich, regt jmdn. neu an
Beispiele:
die Lektüre dieses Buches, das interessante Gespräch hatte ihn erfrischt
erfrischten Mutes, Geistes kehrte er aus dem Urlaub zurück
das einzige, was Balzac jetzt erfrischen und wieder schöpferisch machen kann [St. ZweigBalzac344]
Grammatik: meist im Part. Präs.
Beispiele:
ihr Wesen ist von erfrischender Offenheit
er hat einen erfrischenden Humor
einen erfrischenden Ton in die Debatte bringen
er sprach erfrischend deutlich, offen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

frisch · auffrischen · erfrischen · Erfrischung · Frische · Sommerfrische · Frischling
frisch Adj. ‘unverbraucht, neu, vital’, auch ‘kühl’, ahd. frisc (um 1000), mhd. vrisch, (mit Metathese) mnd. versch, vers, varsch, mnl. versc, varsc, vorsc, nl. vers (nl. fris stammt aus dem Nhd.), aengl. fersc (‘salzlos, ungesalzen’). Die Etymologie ist nicht geklärt. Ein Zusammenhang mit aslaw. prěsnъ ‘neuerlich, jüngst, neu’, russ. présnyj (пресный), lit. prė́skas ‘ungesäuert, süß, fade’ ist fraglich. Auf Entlehnung aus dem Germ. beruhen frz. frais und ital. fresco ‘frisch’, das mit neuer Bedeutung rückentlehnt wird (s. ↗Fresko). auffrischen Vb. ‘erneuern, intensivieren, (wieder)beleben’ (17. Jh.), seemannssprachlich vom Wind ‘stärker, lebhafter werden’ (19. Jh.). erfrischen Vb. ‘stärken, beleben, anregen’ (16. Jh.), mhd. ervrischen ‘auffrischen, reinigen, frisch machen oder werden’; häufig partizipial erfrischend, auch in der Verstärkung herzerfrischend. Erfrischung f. ‘Stärkung, Belebung’ (16. Jh.), ‘stärkender Imbiß oder Trank’ (18. Jh.). Frische f. ‘Unverbrauchtheit, Vitalität’, mhd. vrische. Sommerfrische f. ‘sommerlicher Erholungsaufenthalt sowie der dafür geeignete Ort’, um 1800 aus südd. Mundarten in die Literatursprache aufgenommen; in diesem Sinne vereinzelt bereits Frische (17. Jh.). Frischling m. ‘Wildschweinferkel’, älter auch allgemein ‘Jungtier’ (15. Jh.); vgl. ahd. frisking ‘Jungtier, Opfertier’ (9. Jh.), mhd. vrischinc, vrischlinc ‘Jungtier’ (Schaf oder Schwein), asächs. frisking und (mit Metathese) ferskang.

Thesaurus

Synonymgruppe
erfrischen · ↗erquicken · ↗laben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atem Bad Bar Brunnen Drink Dusche Gaumen Geist Gemüt Getränk Körper Leib Pause Schlaf Schluck Seele Wanderer Wasserfall ausruhen beleben entspannen erfreuen erheitern kräftigen kühlen müde reinigen stärken verjüngen zwischendurch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erfrischen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwischendurch erfrischen wir uns an der Bar mit kühlen Drinks.
Bild, 17.02.2001
So verlassen sie die Anlage erfrischt, aber dennoch mit relativ trockener Haut.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1999
Das haben wir seit dem 12 März nicht mehr gehabt; es erfrischte uns.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1926. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1926], S. 54
Er fühlte sich wunderbar erfrischt, fühlte sich ausgeruht und gestärkt und verspürte einen großartigen Hunger.
Salten, Felix: Bambi, Frankfurt a. M.: Fischer 1956 [1923], S. 104
Er sprach davon, wie neu und erfrischt alles sein werde, das Leben, er selbst, die Zeit - jeder Tag, jede Stunde.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 908
Zitationshilfe
„erfrischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erfrischen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erfrierungstod
Erfrierung
erfrieren
erfreulicherweise
erfreulich
Erfrischung
Erfrischungsbad
Erfrischungsbude
Erfrischungsbüfett
Erfrischungsbüffet