Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erglühen

Grammatik Verb · erglüht, erglühte, ist erglüht
Aussprache 
Worttrennung er-glü-hen
Wortzerlegung er- glühen

Bedeutungsübersicht+

  1. [gehoben] glühend erglänzen
    1. [bildlich] ...
    2. [übertragen] ⟨in Liebe (für jmdn., etw.) erglühen⟩
eWDG

Bedeutung

gehoben glühend erglänzen
Beispiele:
sein Gesicht erglühte im Schein des Feuers
die Berge erglühen im Abendrot
Seine […] weit abstehenden Ohren erglühten in der Farbe reifer Tomaten [ Weiskopf4,309]
bildlich
Beispiel:
ihr Gesicht, sie erglühte (= wurde rot) vor Scham
übertragen in Liebe (für jmdn., etw.) erglühen (= von Liebe (für jmdn., etw.) durchdrungen werden)
Beispiele:
sein Herz erglühte in Liebe, Leidenschaft (für sie)
für die Freiheit erglühen (= sich für die Freiheit begeistern)
Die Enkelin […] erglühte in Bewunderung für Armgards Adel [ Th. MannBuddenbrooks1,87]

Thesaurus

Synonymgruppe
feuerrot werden · rot anlaufen · rot werden wie ein Schuljunge · rot werden wie eine Tomate · über und über rot werden  ●  (einen ganz) roten Kopf bekommen  Hauptform · bis zu den Haarwurzeln rot werden  variabel · bis über die Ohren rot werden  variabel · rot werden wie ein Schulbub  süddt. · (so) eine Bombe kriegen (mit Geste)  ugs. · erglühen  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • erröten · schamrot (werden)  ●  rot werden  Hauptform
  • (jemandem) die Schamröte ins Gesicht treiben · (jemanden) rot anlaufen lassen · (jemanden) rot werden lassen · (jemanden) zum Erröten bringen
  • (jemandem) peinlich sein · (sich) genieren · (vor Scham) die Augen niederschlagen  ●  (sich) schämen (für etwas)  Hauptform · (jemandem) unangenehm sein  ugs., verhüllend · (sich) einer Sache schämen  geh. · Scham empfinden  geh. · nicht stolz sein (auf)  ugs., verhüllend

Typische Verbindungen zu ›erglühen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erglühen‹.

Verwendungsbeispiele für ›erglühen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einfache Dinge werden verarbeitet und erglühen im Licht des Friedens. [Süddeutsche Zeitung, 21.03.1997]
Marinas Flüstern ließ mein Ohr erglühen, ich drückte sie fest an mich. [Die Zeit, 06.01.2003 (online)]
Das Licht wandelt sich von hellem Gelb über leuchtendes Gold zu Pink, so daß der ganze Himmel feuerrot erglüht. [Die Zeit, 06.03.1987, Nr. 11]
In der Weite um ihn erglühen die kleinen Fische, die Christen. [Die Zeit, 07.01.1957, Nr. 01]
Das Ding aus dem All ließ den nachtschwarzen Himmel erglühen. [Bild, 09.11.1999]
Zitationshilfe
„erglühen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ergl%C3%BChen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erglänzen
erglimmen
ergießen
ergiebig
ergehen
ergo
ergo-
ergonomisch
ergotherapeutisch
ergotrop