erglimmen

GrammatikVerb · erglimmt, erglomm, ist erglommen
Aussprache
Worttrennunger-glim-men (computergeneriert)
Wortzerlegunger-glimmen
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben glimmend erglänzen, aufleuchten
Beispiele:
die Zigarette erglomm
dem dunklen Himmel entgegen, an dem die ersten Sterne zu erglimmen begannen [Th. MannBuddenbrooks1,438]
Da erglommen ihre […] Gesichter jäh in einem roten, warmen Schein [ZahnIndergand172]

Thesaurus

Synonymgruppe
aufblenden · ↗aufleuchten · ↗aufscheinen · erglimmen · ↗erscheinen · ↗erstrahlen
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da erglomm in den kleinen Herzen der Funke der deutschen Einheit.
Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27
In Dresden darf sogar, wer will, selbst Feuer erglimmen lassen.
Die Welt, 05.07.2003
Ein diffuses Licht erglimmt, drei Frauen tauchen auf, schwingen ihre Glieder, singen Zahlenspiele.
Der Tagesspiegel, 22.10.2002
Ein harter Rhythmus durchfährt die Glieder, rote Lichtsäulen erglimmen, und Schatten huschen über die Bühne.
Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03
Und plötzlich sah Cortez auf ihrer Spitze ein Feuer erglimmen.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 965
Zitationshilfe
„erglimmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erglimmen>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erglänzen
Ergine
Ergießung
ergießen
Ergiebigkeit
erglühen
ergo
ergo-
Ergograf
Ergografie