erhebend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennunger-he-bend (computergeneriert)
Grundformerheben
eWDG, 1967

Bedeutung

feierlich stimmend, gewaltig
entsprechend der Bedeutung von erheben (Lesart 4)
Beispiele:
ein erhebender Anblick, ein erhebendes Schauspiel
das war ein erhebender Moment, Augenblick
das Bewusstsein, einen Menschen gerettet zu haben, ist erhebend
von der Betriebsleitung umsorgt zu werden ... das muß doch ein erhebendes Gefühl sein [SchallückReineke177]

Thesaurus

Synonymgruppe
angenehm · ↗erbaulich · ↗erfreulich · ↗ergötzlich · erhebend · ↗glücklich · ↗gut · ↗günstig · ↗herzerfrischend · ↗vorteilhaft · ↗wohltuend  ●  ↗charmant  fig. · ↗gefreut  schweiz. · ↗pläsierlich  veraltet · ↗sympathisch  fig. · ↗erquicklich  geh. · ↗ersprießlich  geh. · herzerquicklich  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabe Anblick Augenblick Aussicht Bewußtsein Daten Datum Eindruck Ereignis Erinnerung Erlebnis Feier Gebühr Gedanke Gefühl Gewißheit Moment Schauspiel Stimmung Vorstellung Wirkung befreiend beglückend erhaben gerade schön sehr wahrlich wenig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erhebend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oftmals grenzen Provider die zu erhebenden Daten nicht einmal ein.
C't, 1999, Nr. 19
Jedoch wird sie ihn, wenn ich recht sehe, nicht auf die erhebende Weise beklommen machen.
Die Zeit, 31.03.1999, Nr. 14
Sie sind groß empfunden und gehören zu den erhebendsten Stücken des Repertoires.
Guest, George: Cathedral Music. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16745
Diese Abstimmungen gaben kein erhebendes Bild von der Tätigkeit der sozialdemokratischen Abgeordneten.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4137
Das wirklich erhabene und erhebende Leid ist selten, seltener noch als die erhabene Liebe.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Zitationshilfe
„erhebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erhebend>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erheben
erhausen
erhaschen
Erhärtung
erhärten
erheblich
Erheblichkeit
Erhebung
Erhebungsbogen
Erhebungsinstrument