erheblich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung er-heb-lich
Wortbildung  mit ›erheblich‹ als Erstglied: Erheblichkeit  ·  mit ›erheblich‹ als Letztglied: entscheidungserheblich
eWDG

Bedeutung

beträchtlich, bedeutend
Beispiele:
ein erhebliches Vermögen, ein erheblicher Verdienst
der Betrieb zahlt erhebliche Zuschüsse
bei dem Verkehrsunfall entstand erheblicher (Sach)schaden
der Fahrer erlitt erhebliche Verletzungen
in unseren Auffassungen bestehen erhebliche Unterschiede
sein Bruder ist erheblich jünger
Das Resultat ist nicht sehr erheblich [ WerfelBernadette167]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heben · erheben · erheblich
heben Vb. ‘etw. in die Höhe bewegen’. Das stark flektierende, zu den j-Präsentien gehörende Verb ahd. heffen ‘(er)heben, nehmen, setzen, höherstellen, (be)treiben, sich erheben, sich aufmachen’ (8. Jh.), mhd. heben, heven, nhd. heben (mit Angleichung an die durch grammatischen Wechsel b aufweisenden Präteritalformen, vgl. ahd. huob, gihaban), asächs. hebbian, heffian, mnd. hēven, heffen, mnl. nl. heffen, aengl. hebban, engl. to heave, anord. hefja, schwed. häva, got. hafjan gehört mit haben, -haft, Haft1, Heft1 und griech. káptein (κάπτειν) ‘schnappen, schlucken’, lat. capere ‘nehmen, fassen, ergreifen’, lett. (nasaliert) kàmpt ‘fassen, greifen’ zur Wurzel ie. *kap- ‘fassen’. Die alte Bedeutung ‘fassen, packen’ ist erhalten in Habicht (s. d.). erheben Vb. ‘in die Höhe heben, emporstrecken’, reflexiv ‘aufstehen, sich empören’, ahd. irheffen ‘emporheben, gären machen’ (8. Jh.), mhd. erheben, auch ‘zuoberst stellen, mit getriebener Arbeit (Ziselierung) verzieren’ (s. erhaben). erheblich Adj. ‘beträchtlich, schwerwiegend, groß’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
  • beschreibend (positiv)
Assoziationen
Synonymgruppe
arg · ausgeprägt · ausnehmend · beträchtlich · deutlich · ein gerüttelt Maß (an) · enorm · erheblich · haushoch · sehr · viel · weit · wesentlich · ziemlich  ●  allerhand  ugs. · eine gehörige Portion  ugs. · immens  geh. · jede Menge  ugs. · ordentlich was  ugs. · tierisch  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
bedeutend · beträchtlich · erheblich · um Längen · um ein Mehrfaches · um ein Vielfaches · um einiges · um vieles · viel (vor Komparativ) · weit · weitaus  ●  um ein Vieles  geh., veraltet
Synonymgruppe
ausgiebig · deutlich · dramatisch (journal.) · erheblich · heftig · intensiv · kräftig · mächtig · sehr (vor Verben oder Partizipien 2) · stark  ●  dass es nur so (...)  ugs., variabel · doll  ugs. · tüchtig  ugs.
Synonymgruppe
(zahlenmäßig) groß · erheblich · in erheblichem Umfang · in großem Umfang · in großer Zahl · umfangreich  ●  bedeutend  fig.

Typische Verbindungen zu ›erheblich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erheblich‹.

Verwendungsbeispiele für ›erheblich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen hat das außenpolitische Gewicht des Kanzlers in den letzten Jahren erheblich zugenommen. [Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 66]
Immerhin kam man der praktischen Lösung des Problems damit schon erheblich näher. [Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18]
Lernen im menschlichen Sinn scheint dagegen etwas erheblich anderes zu sein. [Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 257]
Hierin unterscheidet sich unser System erheblich von den psychoanalytischen Methoden. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 151]
Die Demokraten hatten bereits lange zuvor erheblich weitergehen wollen als die Liberalen. [Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24]
Zitationshilfe
„erheblich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erheblich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erhebend
erheben
erhausen
erhaschen
erharren
erheiraten
erheischen
erheitern
erheizen
erhellen