Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erkenntniskritisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung er-kennt-nis-kri-tisch
Wortzerlegung Erkenntnis1 kritisch

Typische Verbindungen zu ›erkenntniskritisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erkenntniskritisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›erkenntniskritisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In alledem offenbart sich ein gemeinsamer, auch erkenntniskritisch höchst bedeutsamer Zug des sprachlichen Denkens. [Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen, Darmstadt: Wiss. Buchges. 1994 [1923], S. 143]
Isoliert man sie, gewinnen sie ästhetischen Eigenwert und erkenntniskritische Dimension. [Der Tagesspiegel, 19.05.1998]
Indessen würden diese rein erkenntniskritischen Gedankengänge, die ich an anderer Stelle bereits ausgeführt habe, zweifelsohne ebenfalls zu einem vollständigen System der deduktiven Psychologie gehören. [Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1912, Nr. 21/22, Bd. 64]
Freilich faßt er das a priori nicht streng erkenntniskritisch auf. [Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7743]
Die erkenntniskritische Analyse zeigt, wie beide Formen zusammenwirken müssen, um den wesentlichen Gehalt des Zahlbegriffs ans Licht zu fördern. [Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen, Darmstadt: Wiss. Buchges. 1994 [1923], S. 190]
Zitationshilfe
„erkenntniskritisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erkenntniskritisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erkenntnisfähig
erkenntlich
erkennen
erkennbar
erkecken
erkenntnismäßig
erkenntnisreich
erkenntnistheoretisch
erkennungsdienstlich
erkiesen