erkennungsdienstlich

Worttrennunger-ken-nungs-dienst-lich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für Zwecke des Erkennungsdienstes bestimmt; vom Erkennungsdienst vorgenommen oder ausgehend

Typische Verbindungen zu ›erkennungsdienstlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erkennungsdienstlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›erkennungsdienstlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und vielleicht wird es bald sogar die ersten Fotos geben, erkennungsdienstlich und geschwindigkeitsrelevant.
Die Welt, 23.09.2004
Sie konnten zunächst fliehen, wurden aber bei einer sofort eingeleiteten Fahndung gefasst und erkennungsdienstlich behandelt.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2002
Damit würde die Praxis der erkennungsdienstlichen Behandlung auf den Kopf gestellt.
Die Zeit, 12.04.2007 (online)
Da er im Dienst ist, wird die Frau festgenommen, »erkennungsdienstlich behandelt« und verdächtigt, einen Bestechungsversuch oder eine unsittliche Handlung begangen zu haben.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 262
Die nach Absatz 1 gewonnenen Unterlagen werden vom Bundeskriminalamt getrennt von anderen erkennungsdienstlichen Unterlagen aufbewahrt und gesondert gekennzeichnet.
o. A.: Asylverfahrensgesetz (AsylVfG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„erkennungsdienstlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erkennungsdienstlich>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erkennungsdienst
Erkennung
Erkenntnisziel
Erkenntniswert
Erkenntnisweise
Erkennungsmarke
Erkennungsmelodie
Erkennungsmerkmal
Erkennungszeichen
Erker