erlaufen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunger-lau-fen
Wortzerlegunger-laufen
eWDG, 1967

Bedeutung

Sport etw. im Wettlauf gewinnen
Beispiele:
einen sicheren Sieg erlief der deutsche Meister über 3 000 Meter
Ballspiel(sich) [Dativ] einen Ball erlaufen (= während des Spiels in die Hand bekommen)
Die Mitschüler jedoch, die nichts erlaufen hatten, vertrösteten sich auf die schönen Orden [CarossaKindheit99]

Typische Verbindungen zu ›erlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›erlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wenn ich in eine fremde Städte komme, muss ich mir die immer erst erlaufen.
Der Tagesspiegel, 13.04.2001
Die 4 X 400 Meter der Damen erlief sich einen guten zweiten Platz.
Die Zeit, 20.08.1971, Nr. 34
Vor zehn Tagen hatten sie sich Gold und Silber über 3000 Meter erlaufen.
Die Welt, 22.02.2006
Der Running Back erlief 153 Yards und machte einen Touchdown.
Bild, 23.09.2003
Der Österreicher erlief fast jeden Ball und kam nicht aus dem Rhythmus.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.1996
Zitationshilfe
„erlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erlaufen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erlaucht
Erlaubnisschein
Erlaubnis
erlauben
Erlassung
erlauschen
erläutern
Erläuterung
Erläuterungsband
erläuterungsweise