Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erlauschen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung er-lau-schen
Wortzerlegung er- lauschen
eWDG

Bedeutung

gehoben etw. durch Lauschen erfahren
Beispiele:
etw. am Telefon, im Nachbarzimmer erlauschen
er erlauschte nur Wortfetzen
ein erlauschtes Gespräch
Offiziere werfen sich […] auf die Erde, um deutlich die Richtung zu erlauschen [ St. ZweigSternstunden13]

Verwendungsbeispiele für ›erlauschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hatte sie immer in Bewegung gesehen, jene kleinen Wesen, aber es war mir nie gelungen, die Art ihrer Bewegung zu erlauschen. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 8]
Wer sich Zeit nimmt, kann hier die Geschichte unseres Jahrhunderts erlauschen. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.1999]
Vielleicht setzt er sich auch irgendwo hinein, wenn er sich stark genug fühlt, erlauscht die Vibration. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.1999]
Mit geschlossenen Augen erlauscht, käme keiner auf die Idee, daß der erste Titel auf noch verpackten Instrumenten gejazzt wird. [Der Tagesspiegel, 08.05.1998]
Je nach lokaler Gegebenheit lässt sich noch über Hunderte von Metern jedes Bit erlauschen. [C't, 2000, Nr. 22]
Zitationshilfe
„erlauschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erlauschen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erlaufen
erlaucht
erlauben
erlassen
erlangen
erlebbar
erleben
erlebnis-
erlebnisarm
erlebnisfähig