erlernbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunger-lern-bar
Wortzerlegungerlernen-bar
Wortbildung mit ›erlernbar‹ als Erstglied: ↗Erlernbarkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
eine erlernbare Technik
erlernbare Regeln
diese Sprache ist leicht erlernbar
das mittlere Kunstwerk sogar ist erlernbar geworden [RathenauKommende Dinge165]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beruf Fähigkeit Handwerk Kompetenz Kreativität Kunst Methode Sprache Technik Technikum Tätigkeit Wissen durchaus kaum lehrbar leicht überhaupt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erlernbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht ist sie für das Theater eher erlernbar als fürs Kino.
Die Zeit, 13.04.2013, Nr. 16
Ist die medizinische Tätigkeit eine für jeden erlernbare Technik, die auf einem überschaubaren semiotischen Register beruht?
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1996
Auch das Herausheben aus dem Becken ist dabei leicht erlernbar.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 47
Politik ist ein bis zu einem gewissen Grad erlernbarer Beruf.
Heimpel, Hermann: Der Mensch in seiner Gegenwart. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1951], S. 32
Die Vorsicht der kritischen Haltung ist, so scheint es, erst in der bösen Erfahrung erlernbar.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 84
Zitationshilfe
„erlernbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erlernbar>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erlenrüssler
Erlenmeyerkolben
Erlenkönig
Erlenholz
Erlengehölz
Erlernbarkeit
erlernen
Erlernung
erlesen
Erlesenheit