Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ernennen

Grammatik Verb · ernennt, ernannte, hat ernannt
Aussprache 
Worttrennung er-nen-nen
Wortzerlegung er- nennen
eWDG

Bedeutung

jmdm. ein Amt übertragen, jmdn. in ein Amt einsetzen
Beispiele:
er war als, zum Bürgermeister, Botschafter, Minister, Rektor, Treuhänder ernannt worden
jmdn. zum Ehrenmitglied ernennen
seinen Nachfolger ernennen
seit er zum Vorstand ernannt worden war [ SeghersDie Toten6,99]

Thesaurus

Synonymgruppe
(in ein Amt / eine Funktion) einsetzen · (jemanden) berufen · (jemanden) bestellen (zu) · bestimmen (zu)  ●  (jemanden) bestallen (zu / als)  Amtsdeutsch · (jemanden) ernennen (zu)  Hauptform · (jemanden) installieren  geh., salopp
Assoziationen
Synonymgruppe
berufen · ernennen  ●  denominieren  geh.
Oberbegriffe
  • sonstige Verben

Typische Verbindungen zu ›ernennen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ernennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ernennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen Ämtern war er, 1900 zum Professor ernannt, bis 1924 tätig. [Kahl, Willi: Franke. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14189]
Was hatte es dann für einen Sinn, sie dazu zu ernennen? [o. A.: Einhunderteinundneunzigster Tag. Mittwoch, 31. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20276]
Sie wollen also damit sagen, alle anderen sind ernannt, und nur Sie sind gewählt worden? [o. A.: Einhundertsiebenunddreißigster Tag. Donnerstag, 23. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15243]
Wer keines war, der wurde halt, wenn sie ihn halbwegs mochte, taxfrei zu einem ernannt. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Er habe sich aber geweigert, selbst eine Regierung zu ernennen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Zitationshilfe
„ernennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ernennen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ermüdungslos
ermüdungsfrei
ermüden
ermüdbar
ermöglichen
erneuen
erneuerbar
erneuern
erneuerungsbedürftig
erneut