Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erneut

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung er-neut
Grundformerneuen
eWDG

Bedeutungen

von neuem auftretend, nochmalig
Grammatik: attributiv
Beispiele:
erneute Kämpfe wurden gemeldet
der Sturm tobte mit erneuter Wut
ein erneutes Rufen, erneuter Beifall war zu hören
mit erneuter Kraft arbeiten
zu erneutem (= neuem) Leben erwachen
wieder, nochmals
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
er wurde erneut von Trauer ergriffen
uns wurden erneute Schwierigkeiten gemacht
der Wunsch war erneut erwacht
wir weisen erneut auf folgendes hin

Thesaurus

Synonymgruppe
abermals · aufs Neue · ein weiteres Mal · erneut · neuerlich · nicht zum ersten Mal · noch mal · nochmal · nochmalig · nochmals · schon wieder · von Neuem · wie gehabt · wieder · wieder einmal · wiederholt · wiederkehrend · wiederum · zum wiederholten Mal · zum wiederholten Male  ●  noch einmal  Hauptform · einmal mehr  geh.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft Hauptform
Assoziationen
  • andauernd · endlos · immer wieder einmal · immer wieder mal · immer wiederkehrend · in regelmäßigen Abständen · wieder und wieder · wiederholt · wiederholte Male · zum wiederholten Male  ●  Und täglich grüßt das Murmeltier. Spruch · immer wieder Hauptform · (es ist) immer wieder das Gleiche ugs. · aber und abermals geh., veraltet · am laufenden Meter ugs. · dauernd ugs. · ein(s) ums andere Mal ugs. · ewig ugs. · immer und ewig ugs. · immer wieder das gleiche Spiel ugs.
  • Neuauflage fig. · Wiederholung Hauptform
  • (wieder) das Übliche · ewig dasselbe · immer das gleiche · immer dasselbe · immer dieselbe (alte) Leier · kennt man schon  ●  das alte Lied ugs., fig. · die alte Leier ugs., fig.
  • ein Comeback feiern · fröhliche Auferstehung feiern · fröhliche Urständ feiern · wieder aufkommen · wieder aufleben · wieder modern werden · wiederauferstehen · wiederauferstehen von den Toten (iron. Bibelzitat) · wiederbelebt werden  ●  eine Renaissance erleben fig.
  • Auferweckung · Comeback · Renaissance · Rückkehr · Wiederauferstehung · Wiederauflebung · Wiederbelebung · Wiedergeburt  ●  Revival engl.

Typische Verbindungen zu ›erneut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erneut‹.

Verwendungsbeispiele für ›erneut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit vierzehn Tagen ist er mit erneuter Kraft »in action". [Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 58]
Wenn die Frau ein Kind empfängt, bekommt sie ein erneutes Signal zur Resignation. [Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann – Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 117]
Niemals mehr wird es ihnen gelingen, die ganze deutsche Wissenschaft erneut zu unterwerfen. [Spektrum, 1962, Nr. 3, Bd. 8]
Um 1900 nahmen die Haare jedoch erneut große ballonartige Formen an. [o. A.: Lexikon der Kunst – H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9875]
Sie haben erneut versucht, den Willen des Volkes zu verhöhnen, sie haben erneut versucht, die Wahlen zu stehlen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zitationshilfe
„erneut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erneut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erneuerungsbedürftig
erneuern
erneuerbar
erneuen
ernennen
erniedern
erniedrigen
ernst
ernst gemeint
ernst meinen