ernstlich

Grammatik Adjektiv · attributiv, adverbiell
Aussprache  [ˈɛʁnstlɪç]
Worttrennung ernst-lich
Wortzerlegung ernst -lich
eWDG

Bedeutungen

1.
ernst, folgenschwer
Beispiele:
ihm kamen ernstliche Zweifel, Bedenken
einen ernstlichen Versuch unternehmen
groß
Beispiele:
ernstliche Sorgen, Mängel, Missstände
ein ernstliches Hindernis
sehr
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
sie hatten sich ernstlich gestritten
etw. ernstlich gefährden
jmd. wird ernstlich böse
störe ich dich ernstlich?
ich muss Sie ernstlich darum bitten
jmdn. ernstlich ermahnen, im Verdacht haben, beleidigen
sich ernstlich prüfen
wir wollen ernstlich darüber nachdenken
ernstlich bemüht sein
etw. ernstlich betreiben
die Wunde schmerzte ernstlich
2.
ernst, aufrichtig
Beispiele:
er hatte den ernstlichen Wunsch, die ernstliche Absicht zu kommen
er machte ernstliche Anstrengungen
3.
ernst, bedrohlich, gefährlich
Beispiele:
er war, schwebte in ernstlicher Gefahr
sie ist ernstlich krank
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ernst · ernst · ernsthaft · ernstlich
Ernst m. ‘feste, standhafte Gesinnung, Strenge, Bedrohlichkeit’, ahd. (um 800), asächs. ernust, mhd. ern(e)st ‘Eifer, Entschlossenheit, Strenge, Kampf’, mnd. ērn(e)st, ērenst, mnl. er(e)nst, arenst, nl. ernst, afries. ernst, aengl. eornust, eornost, engl. earnest sind mit st-Suffix gebildete Abstrakta (westgerm. *ernust-) zum Adjektiv germ. *arni-, das in got. arniba Adv. ‘sicher’, anord. ern Adj. ‘tüchtig, energisch’ erhalten ist. Sie bezeichnen daher eigentlich ‘was mit der Eigenschaft “sicher, entschieden” verbunden ist’, d. h. ‘entschiedenes Auftreten, Kampfeseifer’; vgl. Krahe in: PBB 71 (1949) 238 (s. auch ähnlich gebildetes Angst). Als verwandt läßt sich außerhalb des Germ. awest. arənav- ‘(Wett)kampf’ vergleichen, so daß Anschluß an die Wurzel ie. *er- ‘sich in Bewegung setzen, erregen’ (s. rinnen, rennen) möglich ist. ernst Adj. ‘von Ernst erfüllt, nicht heiter, bedrohlich’, mhd. ernest, aus dem Substantiv entstanden nach Wendungen wie ahd. ist mir ernust, nhd. es ist mir Ernst. ernsthaft Adj. ‘eindringlich, gewichtig, aufrichtig’, ahd. ernusthaft(i) ‘tüchtig, vor Eifer glühend, fest’ (9. Jh.), mhd. ernesthaft ‘kampfbereit, mutig, ernst’. ernstlich Adj. ‘nachdrücklich, aufrichtig, bedrohlich’, ahd. ernustlīh ‘vor Eifer glühend, echt, aufrichtig, eindringlich’ (9. Jh.), mhd. ern(e)stlich ‘wohlgerüstet, streitbar, wahrhaft’.

Thesaurus

Synonymgruppe
arg · bedenklich · ernstlich · schwer  ●  bös(e)  ugs. · fies  ugs., rheinisch · schlimm  ugs.
Synonymgruppe
ernst · ernst zu nehmen · ernstlich · folgenschwer · gravierend · groß · massiv · schwer wiegend · schwerwiegend · tiefgreifend · von großer Tragweite · weitreichend · wichtig
Synonymgruppe
allen Ernstes · bitterernst · ernst gemeint · ernstgemeint · ernsthaft · ernstlich · im Ernst · mit allem Ernst · ohne Scherz · ohne Spaß · ohne Witz · wirklich  ●  in echt  ugs. · kein Scheiß  ugs. · ohne Quatsch  ugs. · ohne Scheiß  ugs.
Assoziationen
  • ernst · ernsthaft · seriös
  • (die) ganze Wahrheit · (die) reine Wahrheit · (die) volle Wahrheit · so wahr ich lebe · wirklich wahr  ●  ehrlich wahr  ugs. · so wahr ich hier stehe  ugs., Redensart

Typische Verbindungen zu ›ernstlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ernstlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›ernstlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frauen, welche schliefen, statt zuzuhören, behinderten ernstlich den Gang der Geschichte. [Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 206]
Er überlegte ernstlich, ob er nicht selber ins Kabinett solle, um den Faxen ein Ende zu machen. [Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 917]
Insofern würde das Argument kaum auch nur ihn ernstlich treffen. [Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067]
Aber wer würde, umgekehrt, ernstlich sagen, ihre Welt wäre keine Alternative? [Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18]
Schließlich kann, wo das Problem sich nicht recht fixieren läßt, niemand ernstlich seine Lösung erwarten. [Die Zeit, 06.06.1997, Nr. 24]
Zitationshilfe
„ernstlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ernstlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ernsthaft
ernstgemeint
ernste Absichten
ernst nehmen
ernst meinen
ernten
erntereif
ernähren
ernährungsphysiologisch
ernüchtern